Spaß bis zum Morgengrauen

Anzeige
Bramfelder Spielenacht: Endlich einmal unbegrenzt und nach Herzenslust spielen. Foto: ts

Am Sonnabend um 20 Uhr startet die 5. Bramfelder Spielenacht

Bramfeld. Am 9. November ist es wieder soweit: Die fünfte Bramfelder Spielenacht lockt ins Haus der Jugend Bramfeld, an der Herthastraße 16, um dort zu spielen, was das Zeug hält.
Vor fünf Jahren rief Claudia Böhmer, kommissarische Leitung vom Haus der Jugend, diese Spielenacht ins Leben. Sie selbst spielt seit Jahren privat begeistert Spiele und so kam sie auf die Idee. Mittlerweile ist es eine feste Institution in Bramfeld, denn das Brakula, Spielwaren Hartfelder, die Bücherhalle, Kaufland, Alsterdorf Assistenz Ost (Ludothek) und die Osterkirche veranstalten diese Nacht gemeinsam.

Spiel des Jahres

Beginn ist am Sonnabend um 20 Uhr. Kinder unter achtzehn Jahren müssen entweder in Begleitung der Eltern erscheinen oder eine Einverständniserklärung der Eltern dabei haben, sonst dürfen sie nicht mitmachen. Und dann wird gespielt. Von Brettspielen aller Art über Würfelspiele wie Kniffel oder Kartenspiele wie Doppelkopf oder Poker, aber auch Billard und Kicker ist alles dabei und darf gespielt werden. Ausgenommen sind lediglich elektronisches Spielzeug wie Computerspiele oder Nintendos. Es wird das Spiel des Jahres vorgestellt und auch ein Getränke- und Süßigkeitenverkauf wird angeboten. Selbstverständlich dürfen mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden. „Nur Schlafen ist verboten“, ermahnt Birte Schuchardt vom Haus der Jugend. „Wer nicht durchhält und einschläft, der wird geweckt und muss leider nach Hause gehen oder abgeholt werden, denn Schlafmöglichkeiten haben wir hier keine.“ Altersbegrenzungen gibt es bei der Spielenacht nicht.

Die Nacht durchwürfeln

„Die älteste Teilnehmerin, die wir hier je hatten, war 70 Jahre alt“, erinnert sich Birte Schuchardt, „und die jüngste war neun Jahre. Dies ist dann allerdings beim gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen eingeschlafen“, erzählt die Jugendarbeiterin schmunzelnd. Die Spielenacht endet um 7 Uhr Morgens und zwar mit dem gemeinsamen Frühstück. Die Bramfelder Spielenacht hat sich auch über Bramfeld hinaus einen Namen gemacht, denn bei den bis zu sechzig Teilnehmern waren auch schon Spieler aus ganz Deutschland mit dabei. Eintritt für die Bramfelder Spielenacht kostet 3 Euro pro Person. Wer selbst noch ein Spiel mitbringt, für den reduziert sich der Eintrittspreis auf 2,50 Euro. (ts)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige