Uhlenhorst 17: Hoch hinaus geplant

Anzeige
Der Siegerentwurf der KBNK Architekten: Der Wohnturm hat 13 Stockwerke Visualisierung: BA Nord
Hamburg: Oberaltenallee |

Bauvorhaben Leo-Leistikow-Quartier: Kleine Läden und 175 neue Wohnungen in der Oberaltenallee

Von Nicole Kuchenbecker
Barmbek/Uhlenhorst
Ein neuer Wohnungskomplex soll her. An der Oberaltenallee sollen 175 Wohneinheiten auf 4700 Quadratmeter entstehen. Kurzfristig, denn Wohnraum ist bekanntlich knapp in der Hansestadt. Daher laufen die Planungen zum Bebauungsplan-Entwurf Uhlenhorst 17 auf Hochtouren. Das Bauvorhaben soll 2020 bereits abgeschlossen sein. Das Plangebiet werde im Südwesten durch Wohngebäude sowie dem Polizeikommissariat 31, im Nordwesten durch die Oberaltenallee, im Nordosten durch die Leo-Leistikow-Allee und im Südosten durch den Martha-Muchow-Weg sowie der Hochbahn begrenzt. Hier soll ein Wohnhauskomplex entstehen. Den Entwurf dazu hat das Büro KBNK Architekten GmbH aus der Großen Rainstraße in Hamburg gewonnen.

Spielplatz und Tiefgarage

Auf einer 18.500 Quadratmeter großen Geschossfläche sollen nach den Plänen etwa 175 Wohneinheiten entstehen. Zudem sind in dem Gebäudekomplex kleinteilige Läden und Flächen für Dienstleister im Erdgeschoss vorgesehen. Der Innenhof wird nicht öffentlich zugänglich. Es soll Spielmöglichkeiten für Kinder geben. In der Tiefgarage wird Platz für vermutlich 160 Fahrzeuge sein. So der aktuelle Stand aus dem Bezirksamt Hamburg-Nord.

Luft zu schmutzig?

Die ersten Planungen laufen bereits und auch ein Entwurf des künftigen Gebäudes wurde im jüngsten Stadtentwicklungsausschuss präsentiert. Demnach werden 30 Prozent der Wohnungen öffentlich gefördert. Es wird sich um einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan handeln. Das bedeutet, dass das Planrecht nur für das konkrete Bauvorhaben gilt und eine „Realisierungsverpflichtung“ vereinbart wird. Eine formale Umweltprüfung ist daher nicht zwingend erforderlich. Derzeit werden Gutachten zu Themen wie Lärm, Luftschadstoffe oder auch Natur- und Artenschutz erstellt. Sobald die Ergebnisse vorliegen werden diese der Öffentlichkeit in einer weiteren Sitzung vorgestellt. Interessierte Anwohner hatten in einer Diskussionsrunde Anfang des Jahres auf die Situation vor Ort aufmerksam gemacht: Die Oberaltenallee ist eine siebenspurige Straße mit viel Verkehr. Wie wirkt sich die Luftverschmutzung auf die Wohnqualität aus?

Uhlenhorst 17-Pläne im Web

Der aktuelle Stand des Planungsverfahrens ist im Internet nachzulesen. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans wird voraussichtlich im 4. Quartal 2017 erfolgen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige