Zwölfjährige begeistert mit ihren Bildern

Anzeige
Nora Twest vor ihren Bildern: Die Augen des Tigers und das Kind sind ihre Lieblingswerke. Die Zwölfjährige malt in Acryl. Foto: Lublow

Nora Twest malt, seit sie einen Stift halten kann

Barmbek. Im Zentrum für Kindesentwicklung in Barmbek-Nord gibt es jetzt eine ganz besondere Ausstellung. Dort hängen zehn Kunstwerke von Nora Twest. Das Besondere daran: Die Halstenbekerin ist erst zwölf Jahre alt. „Tiere und Menschen male ich am liebsten“, sagt die junge Künstlerin, die malt, seit sie einen Stift halten kann.
Nora war von Beginn an Autodidakt. „Ich habe mir Wissensbücher für Kinder angeguckt und die Tiere abgemalt“, erzählt sie von ihren Anfängen. Schon im Kita-Alter seien ihre Bilder auffällig gewesen, sagt Mutter Anja Twest: „Wir haben sie einfach immer machen lassen, sie nie dirigiert.“ Nora entwickelte eigene Ideen, ließ ihrer Kreativität freien Lauf.
Die Ergebnisse hängen in den Büros ihrer Eltern und pflastern auch die Wände ihres Zuhauses. Eine Ärztin des Zentrums für Kindesentwicklung entdeckte die Bilder im Büro der Mutter und war begeistert. „Sie schlug vor, einige Werke im Zentrum auszuhängen“, erzählt Anja Twest. So kam Nora zu ihrer ersten eigenen Ausstellung.Seit zwei Jahren besucht die Schülerin ein Mal wöchentlich eine Kunstschule. Hier lernt sie dazu, zum Beispiel die Technik der Portrait-Malerei. Im Alter von fünf Jahren portraitierte sie ihre Familie zum ersten Mal. „Wir haben uns darin erkannt. Sie fängt das Wesen der Menschen ein“, sagt die Mutter. Nora möchte nach der Schule Kunst studieren. Eine Mappe mit ihren besten Werken hat sie schon angelegt.(sl)

Gerne nimmt sie auch Auftragsarbeiten entgegen: norasbilder@web.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige