Barmbek: Frau im Bus belästigt und geschlagen

Anzeige
Eine Frau wurde im Bus belästigt und geschlagen Symbolfoto: wb

Opfer erstattete Anzeige auch gegen den Busfahrer – wegen unterlassener Hilfeleistung

Barmbek Am Bahnhof Barmbek stieg eine Frau um 19.15 Uhr in einen Bus der Linie 7. Sie wollte sich laut eigener Aussage gegenüber der Polizei auf einen freien Sitz hinter den Fahrer setzen; doch schob sie ein alkoholisierten Mann einfach beiseite. Die 45-jährige konnte sich schließlich aber doch setzen. Ungefähr zwei Minuten, nachdem der Bus angefahren war, griff ihr der Mann unvermittelt an die Brust. Die Frau stieß ihn weg und schrie laut um Hilfe, um andere Fahrgäste auf sich aufmerksam zu machen. Aus dem hinteren Bereich rief eine andere Frau, dass der Mann auch sie beim Einsteigen unsichtlich berührt habe. Der Täter schlug seinem Opfer daraufhin mit der Hand ins Gesicht, schüttelte danach eine Bierdose und bespritze die Frau. Diese flüchtete daraufhin in den hinteren Bereich des Busses. Ein Fahrgast stellte sich schützend vor sie und warf den Täter schließlich an der Station Hermann-Kaufmann-Straße samt seinem mit Alkoholika gefüllten „Hackenporsche“ aus dem Bus. Der Mann wird als 65- bis 70-jährig mit grauen kurzen Haaren und wenig Zähnen beschrieben. Sein Opfer erstattete Anzeige auf dem Polizeikommissariat 36; nicht nur gegen den Täter, sondern auch gegen den Busfahrer – wegen unterlassener Hilfeleistung. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige