Brand im Hochhaus an der Fuhlsbüttler Straße

Anzeige
Bei einem Brand in einem Hochhaus kam eine 48-Jährige ums Leben Foto: citynewstv

Eine Tote und vier Verletzte nach Feuer in Wohnung. Polizei findet Drogen

Von Thomas Hoyer
Barmbek
Am Freitag kam es in einem Hochhaus an der Fuhlsbüttler Straße 97 zu einem Wohnungsbrand in dessen Folge eine Bewohnerin ums Leben kam. Vier Personen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Das Feuer brach in einer Wohnung im vierten Stock des neungeschossigen Hauses aus. Nachdem die Feuerwehr das Haus evakuiert und den Brand gelöscht hatte, wurde der leblose Körper einer 48-jährigen Frau gefunden. Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin überführt. Vier Hausbewohner kamen mit Rauchvergiftungen beziehungsweise einer Fußverletzung und einem Schock ins Krankenhaus. Brandexperten des LKA 45 nahmen die Ermittlungen auf, doch konnten sie die genaue Ursache für den Ausbruch des Feuers noch nicht abschließend klären. Im Rahmen der Evakuierung entdeckten die Beamten der Polizei in einer Wohnung eine Aufzuchtanlage mit 33 Marihuanapflanzen. Gegen den Betreiber wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein in der Wohnung befindlicher Hund kam ins Tierheim. Bereits 2004 kam es in demselben Gebäude zu einem Großbrand. Damals brannte der Dachstuhl des Hochhauses komplett aus. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige