Richter statt Ringrichter

Anzeige
Ex-Profiboxer Yavuz Keles drohen mehr als fünf Jahre Haft Foto: Hoyer

Profi-Boxer soll vier Taxifahrer und eine Seniorin überfallen haben

Von Martin Jenssen
Barmbek
Die Überfälle soll er an der Berthastraße und der Elsastraße in Barmbek-Süd begangen haben. Der Mann, der sich dafür jetzt vor dem Hamburger Landgericht verantworten muss, ist kein Unbekannter. Es ist der Profiboxer Yavuz Keles (34), der noch vor einem Jahr, am 21. November 2014, in der Berliner Universalhalle den Europameisterschaftstitel im Halbschwergewicht gewann. Was für ein Absturz! Am 26. Mai wird der Box-Europameister nach einer Serie von Raubüberfällen auf Taxifahrer in der Elsastraße von der Polizei gefasst. Die vier Überfälle auf Taxifahrer soll er innerhalb von drei Tagen seit dem 24. Mai in Altona und Barmbek begangen haben. Dem Boxer wird auch ein Überfall auf eine ältere Dame vorgeworfen, der er die Handtasche entrissen haben soll.
Jeweils zu unterschiedlichen Tageszeiten soll der Boxer als Fahrgast in den Taxen Platz genommen haben. Die Fahrer, die er nach Altona oder Barmbek dirigierte, soll er im Verlauf der Fahrten unvermittelt mit der Faust geschlagen und zur Übergabe von Bargeld aufgefordert haben. Dabei führte er in drei Fällen ein Messer mit sich. Die Beute bei diesen Überfällen, die dem Täter vermutlich eine Strafe von mehr als fünf Jahren Gefängnis einbringen wird, betrug knapp 1100 Euro. Der Überfall auf die ältere Dame fand am 3. Mai gegen 14.50 Uhr auf dem Gehweg der Berthastraße statt. Der Täter hatte sich vom hinten an die Frau herangeschlichen. Er hielt ihr ein Messer vor das Gesicht, und drohte, sie abzustechen. Dann durchtrennte er mit dem Messer die Riemen der Handtasche seines Opfers. Die Tasche enthielt Bargeld in Höhe von 60 Euro.
Der Boxer leugnet die Taten, stand aber, so gibt er zu, in den Tagen, an denen die Überfälle erfolgten, unter erheblichem Drogeneinfluss. Yavuz Keles, der seit vielen Jahren ein Drogenproblem hat, ist in Altona aufgewachsen. Seine Fans nannten ihn: „Ali von Altona“.
Seine Karriere begann als Amateur beim SV Polizei Hamburg. Er wurde sechs Mal Hamburger Meister und Norddeutscher Meister. Der Erfolg stieg ihm zu Kopf. Er rutschte in die Drogen-Szene ab. Die Urteilsverkündung ist für den 22. Dezember vorgesehen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige