Steilshoop/Barmbek

Anzeige
Mit einem Handwerker-Trick erbeuten drei Männer mehrere tausend Euro Foto: wb

Falsche Dachdecker

Steilshoop/Barmbek Um 9 Uhr morgens klingelte es bei einem in Steilshoop lebenden Ehepaar an der Haustür. Ein Mann, der sich als selbstständiger Dachdecker vorstellte, erklärte, er habe von der anderen Straßenseite aus gesehen, dass der Dachfirst des Hauses einer Reparatur bedürfe, die eigentlich 8.000 Euro kosten würde. Er wäre aber bereit die Arbeiten für 4.500 Euro zu erledigen. Das Ehepaar zeigte sich interessiert.
Gemeinsam mit dem vermeintlichen Handwerker begab sich die Frau deshalb auf den Dachboden. Als sie feststellte, dass es dort feucht war, gab sie die Zustimmung für eine Reparatur. Der etwa 20 bis 30 Jahre alte Mann wollte bar bezahlt werden, worauf die 79-Jährige zu ihrer Bank ging und sich den Betrag auszahlen ließ.
Währenddessen machte sich der vermeintliche Handwerker mit zwei Begleitern auf dem Dach zu schaffen. Etwa eine Stunde später ließ er sich das Geld geben. Dann verschwand er mit seinen Komplizen. Auf dem Dach waren keine erkennbaren Arbeiten durchgeführt worden.
Auf der erhaltenen Quittung befand sich der Name einer Dachdeckerei in Barmbek, die jedoch mit dem Betrugsfall nichts zu tun hatte.
Vermutlich einen Tag zuvor hatten dieselben Täter auf ähnliche Weise versucht, eine Hauseigentümerin aus dem Rübenkamp um 3.000 Euro zu erleichtern. Als die 85-Jährige zunächst einen Kostenvoranschlag verlangte, machte sich das Trio aus dem Staub. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige