TV-Fahndung im Fall Reemtsma

Anzeige
„Aktenzeichen XY...ungelöst“ soll ungeklärten Tod des Reemtsma-Entführers Wolfgang K. aufklären helfen Symbolfoto: wb

ZDF-Reihe „Aktenzeichen XY...ungelöst“ soll helfen

Steilshoop/Hamburg Die Polizei will den bisher ungeklärten Tod des Reemtsma-Entführers Wolfgang K., der zuletzt in Steilshoop gemeldet war, mit Hilfe der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ am 8. April, 20.15 Uhr, aufklären. Vor gut einem Jahr wurde der 72-jährige an der Südküste der Algarve tot aufgefunden. Nach ersten Ermittlungen der örtlichen Behörden stürzte er von einer Klippe. K. war Mittäter im spektakulären Entführungsfall des Hamburger Zigarettenkonzern-Erben und Mäzen Reemtsma vor 19 Jahren. 1997 verurteilte ihn das Hamburger Landgericht wegen erpresserischen Menschenraubs zu zehneinhalb Jahren Haft. Bis heute fehlen noch große Mengen des damals erpressten Lösegeldes (heutiger Wert: 18,6 Millionen Euro). Beamte des LKA werden in Kürze gemeinsam mit einem Rechtsmediziner nach Portugal fliegen und weitere Ermittlungen aufnehmen. (wb)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
403
Rainer Stelling aus St. Georg | 12.04.2015 | 07:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige