Diese Truppe will „beißen“

Anzeige
Im Kader des SC Urania gab es eine Reihe von Veränderungen Foto: Thomas Hoyer
 
Michael Behrendt unterstützt das neue Trainergespann Ak/ Menzel Foto: Hoyer

SC Urania verzeichnet 15 Zugänge und hat ein neues Trainergespann

Von Thomas Hoyer
Barmbek
Den erhofften guten Start in die Saison 2017/18 erwischte Fußballkreisligist SC Urania. Nach zwei Auftaktsiegen gewann das Team vom Schützenhof am vergangenen Wochenende auch die dritte Partie beim Lokalrivalen Barmbek-Uhlenhorst mit 3:2. Nach ordentlicher Vorbereitung mit ziemlich hoher Trainingsbeteiligung wurde der SC Urania im ersten Pflichtspiel allerdings noch kalt erwischt. Aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit gab es gegen den Kreisligisten SC Poppenbüttel im Pokal eine 1:7-Klatsche. Gut erholt präsentierte sich die Mannschaft im ersten Punktspiel eine Woche später beim 5:0-Auswärtssieg gegen die „Vierte“ des SC Sternschanze. Daniel Lingner traf alleine dreimal. Das gleiche Kunststück gelang Robert Mundstock am 2. Spieltag gegen die „Zweite“ des SC Poppenbüttel, die man nach 0:1-Rückstand noch 4:3 schlug, wobei individuelle Fehler zu den Gegentoren führten. Ebenfalls knapp aber letztlich verdient war der 3:2-Erfolg am vergangenen Sonntag bei der Kreisligatruppe des HSV Barmbek-Uhlenhorst. Das 1:0 ging auf das Konto von Lingner, der nach gewonnenem Zweikampf alleine auf das Tor zulief und zur Führung einschob (56.). Nach zwischenzeitlichem Ausgleich (66.) war es Simon Navarro, der sein Team mit einem verwandelten Handelfmeter erneut in Führung brachte (71.). Abermals Lingner erhöhte nach Steilpass von Marcel Happich auf 3:1 (82.), ehe der am Ende drückende Gegner kurz vor Schluss noch einmal verkürzen konnte.

Veränderungen im Kader

Im jetzt 28-köpfigen Kader gab es nach Ende der vergangenen Serie eine Reihe von Veränderungen. Starke Kicker wie Torjäger Christos Raptis, Mahmoud Madadi und Adrian Stenke verließen den Verein, während der bisherige Kapitän, Murat Ak, aufhörte und mit André Menzel nun ein Trainergespann bildet, das den bisherigen Coach Ghazi Mustafa ablöste. Dass gleich 15 neue Akteure in den Kader rückten, ist auch dem Engagement von Uranias langjährigem Spieler Oliver Malmgren zu verdanken, dem es gelang, gleich neun Kicker der „Zweiten“ des Meiendorfer SV zu überzeugen, an die Habichtstraße zu wechseln. Einige der Zugänge schlugen richtig gut ein, sei es Stürmer Daniel Lingner oder die beiden Mittelfeldakteure Robert Mundstock und Ramien Fachri. „Unser Saisonziel ist Rang fünf“, so Teamkoordinator Michael Behrendt: „Wir wollen vor allen zeigen, dass beim SC Urania wieder guter Fußball gespielt wird.“

ABGÄNGE: Antonio Manuel Do Quental Gusmao (VfL Hammonia), Adrian Stenke (Croatia), Farhad Foroughy (TSV Wandsetal), Jesko Harders (VfL 93), Okan Karabacak (Störtebeker SV), Christos Raptis (Hellas United), Mahmut Armut (Farmsener TV), Mahmoud Madadi, Jonas Rennicke, Byron Peter Polaske, Baris Kilinc, Yassine Madadi, Bilal Madadi, Stjepan Baresic-Nikic (aktueller Verein unbekannt)

ZUGÄNGE: George Asafu-Adjaye, Daniel Lingner, Jeffrey Lorenz, David Mundstock, Robert Mundstock, Robert Paetow, Jan-Felix Pustal, Tim Rossow, Jackob Szczuplinski (alle Meiendorfer SV), Torben Schult (TSV Wandsetal), Mohamed Ahmed Eid (Quickborn), Ramien Fachri (SC Alstertal-Langenhorn), Hratschia Matinyan (SV Barmbek), Luca Merkel (SC Europa), Fatih Karabag, Martin Tank (beide vereinslos)

Das Aufgebot 2017/18

TOR: Frank Hertwig
ABWEHR: Simon Navarro, Carsten Giesel, Roger Keil, Oliver Malmgren, Milosz Rychlowski, Torben Schult, Hratschia Matinyan; Martin Tank, Jackob Szczuplinski
MITTELFELD: Torben Malmgren, Jonathan Faas, Jan-Philipp Lucki, Sven-Ole Fedders; George Asafu-Adjaye, Jeffrey Lorenz, David Mundstock, Robert Mundstock, Robert Paetow, Jan-Felix Pustal, Tim Rossow, Mohamed Ahmed Eid, Ramien Fachri, Fatih Karabag
ANGRIFF: Edin Ljubijanac, Marcel Happich, Daniel Lingner, Luca Merkel
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige