Hamburgs BU-Damen feiern ihren ersten Sieg

Anzeige
Carrie Gattke (l.) hat soeben das 2:0 erzielt und bedankt sich bei Rebecca Wisniewski (M.) für die präzise Vorarbeit Foto: Thomas Hoyer
 
Barmbeks Lea Lindmeier (r.) schießt aufs Wilhelmsburger Tor. Ihre Gegenspielerin Anita Mewes kann nicht eingreifen Foto: Hoyer

Aufsteiger HSV Barmbek-Uhlenhorst ist in der Verbandsliga angekommen

Von Thomas Hoyer
Barmbek
Großes Aufatmen bei den Fußballerinnen des Verbandsliga-Aufsteigers HSV Barmbek-Uhlenhorst: Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart konnte das in den letzten Jahren so erfolgsverwöhnte Team von Trainer Jens Schadewaldt am vergangenen Sonnabend mit 2:0 gegen Einigkeit Wilhelmsburg seinen ersten Dreier einfahren. Ein verdienter Sieg, der auch hätte höher ausfallen können. Dabei waren die Barmbekerinnen mit einem echten Handicap ins Spiel gegangen: Für die im Urlaub befindliche Keeperin Melanie Molkenthin stand Mittelstürmerin Amina Nadzakovic im BU-Tor, die aber nur wenig geprüft wurde. Ihr Team erwischte einen guten Start, besaß in der Anfangsphase durch Fenja Fahrig und Lea Lindmeier erste Möglichkeiten. Auch danach hatte die Elf des Gastgebers mehr Spielanteile, so wie während der gesamten Partie. In der 31. Minute lag das 1:0 in der Luft. Rebecca Wisniewski hatte die gegnerische Torfrau schon umkurvt, aber ihr anschließender Schuss konnte noch von einer Abwehrspielerin geklärt werden. Im zweiten Versuch klappte es dann besser: Nach flacher Hereingabe von Fenja Fahrig brauchte Wisniewski die Kugel nur noch über die Linie zu drücken (40.). Bis zum Pausenpfiff besaß BU noch drei weitere Chancen, darunter einen Lattenschuss von Raquel Neves Fernandes. In Halbzeit zwei ließen die Barmbeker nicht mehr viel anbrennen. Sie waren die präsentere Mannschaft, unterbanden die Offensivbemühungen des Gegners meist schon im Mittefeld und erzielten in der 73. Minute durch Carrie Gattke das 2:0. Vorbereiterin war Rebecca Wisniewski, die in Durchgang zwei weitere Hochkaräter vergab (67./75.).

Viele Abgänge


Im Kader des Aufsteigers hat es massive Veränderungen gegeben. Gleich acht Spielerinnen der Vorsaison sind nicht mehr dabei, darunter Leistungsträgerinnen wie Torfrau Annika Möller und Sophie Windisch, letzte Serie mit 18 Treffern beste Schützin, sowie Innenverteidigerin Pauline Leßmann, die zwar am vergangenen Wochenende noch dabei war, aber für neun Monate ins Ausland geht und erst wieder zum Ende der Rückrunde zur Verfügung steht. Doch hofft Trainer Schadewaldt die entstandenen Lücken kompensieren zu können. Mit der 40-jährigen Melanie Molkenthin kam eine ganz erfahrene Torhüterin, die bereits vergangene Serie ausgeholfen hatte. Lea Lindmeier, die ebenso wie Carrie Gattke, Maren Sehrer und Nele Arndt für ihren alten Verein bereits in der Verbandsliga spielte, soll die Lücke von Sophie Windisch im linken offensiven Mittelfeld schließen. Noch nicht richtig rund lief es zum Saisonauftakt gegen den Niendorfer TSV. Durch vier Ausfälle in der Abwehrzentrale und im Mittelfeld geschwächt, verloren die Barmbekerinnen 0:2. Besser lief es auswärts gegen Mitaufsteiger HEBC. Das Team beherrschte den Gegner, besaß die besseren Chancen, musste sich aber letztlich durch einen verwandelten Foulelfmeter in der 88. Minute unglücklich 0:1 geschlagen geben.

Zugänge: Pia Allebrodt (FC Finnentrop), Nele Arndt (ATSV Scharmbekstotel), Carrie Gattke (Niendorfer TSV), Tanja Karspeck (SV Friesen Lembruch), Lea Lindmeier (ETV), Melanie Molkenthin (vereinslos), Maren Sehrer (Bramfelder SV II), Ines Seiboldt (HEBC), Finja C. Süphke (Meiendorfer SV/ B-Mädchen), Jasmina Paarmann (Meiendorfer SV), Franzisca Verter (TSV Wedel).

Das Aufgebot 2016/17


TOR: Sabrina Hansen, Melanie Molkenthin
ABWEHR: Raquel Fernandes Neves, Juliane Gobert, Tanja Karspeck, Vanessa Lehnert, Pauline Leßmann, Olivia Okeke, Jasmina Paarmann
MITTELFELD: Pia Allebrodt, Nele Arndt, Kimberly Bühl, Aleyna Canpolat, Fenja Fahrig, Lea Lindmeier, Isabell Mayer, Vanessa Ochs, Maren Sehrer, Ines Seibold, Finja C. Süphke, Franzisca Verter, Lena Winter
ANGRIFF: Carrie Gattke, Amina Nadzakovic, Dilhun Vurgun, Precious Wiesner, Rebecca Wisniewski
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige