Judonachwuchs holt den Titel nach Bramfeld

Anzeige
Der neue Hamburger Mannschaftsmeister: (vorne, v.l.): Tobias Tran, Jonas Orlandea und Gideon Tansingco; (hintere Reihe): Mats Gödecke, Trainer Tomas Kahl und Benjamin Thormann. Es fehlt Arthur Heckel Foto: Hoyer

U12-Team des Bramfelder SV ist neuer Hamburger Mannschaftsmeister

Von Thomas Hoyer
Bramfeld
Nach vielen vergeblichen Anläufen wurde der Judonachwuchs des Bramfelder SV neuer Hamburger Mannschaftsmeister in der mit acht Teams besetzten Altersklasse „U12“. Im Finale besiegte der BSV den Favoriten TH Eilbeck mit 5:2. Auch bei den Norddeutschen U15-Einzelmeisterschaften präsentierten sich die Aktiven des Bramfelder SV in guter Form und konnten das gute Vorjahresergebnis mit vier Medaillen wiederholen, auch wenn es diesmal keinen Titel gab. In den vergangenen Jahren hatte das U12-Team zwar stets unter den Besten mitgemischt, immer wieder zweite und dritte Plätze belegt, doch der erhoffte große Wurf war ausgeblieben. Um so ehrgeiziger gingen die Bramfelder in diesem Jahr zu Werke. Nach dem ersten, mit 3:1 gegen Taiyo gewonnenen Kampf, folgte die erste Auseinandersetzung mit dem TH Eilbeck. Der BSV zeigte sich dem Favoriten gewachsen, obwohl Arthur Heckel den entscheidenden Kampf in der Gewichtsklasse über 46 Kilogramm verlor und es am Ende 3:4 hieß. Ein glatter 6:1-Sieg gegen TuRa Harksheide bedeutete im dritten Kampf dennoch den Sprung ins Halbfinale. Dort trafen die Bramfelder auf den Sieger der zweiten Gruppe, Titelverteidiger Judogemeinschaft Sachsenwald (JGS). Die Bramfelder siegten mit 4:3. Arthur Heckel gewann den letzten Fight und holte damit den entscheidenden Punkt zum Einzug ins Finale, in dem es zum zweiten Aufeinandertreffen mit dem TH Eilbeck kam. Die BSV-Youngster fanden super in den Kampf. Tobias Tran (-26kg), Jonas Orlandea (-29kg) und Gideon Tansingco (-31kg), der als bester Techniker der Titelkämpfe ausgezeichnet wurde, sorgten mit ihren Siegen für eine 3:0-Führung. Zwar verloren anschließend Jonas Reinhold (-36kg) und Mats Gödeke (-40kg), so dass der THE bis auf einen Punkt heran kam. Doch dann machte Benjamin Thormann (-46kg) alles klar und holte den vierten Zähler, womit dem BSV der Titel nicht mehr zu nehmen war. Arthur Heckel erhöhte sogar noch auf 5:2.Recht gut lief es auch bei den diesjährigen, kürzlich in Bremen ausgetragenen Norddeutschen U15-Meisterschaften, für die sich der BSV mit 13 Aktiven qualifiziert hatte. Stefanie Wenzel (14/ -52kg) und Genesis Höllisch (13/ -46kg) holten zur Freude von Trainer Gunnar Losch jeweils Bronze. Knapp am Titel vorbei schrammten Sophie Barenscheer (13/- 48kg) und Leoni Riecken (-44kg). Sie verloren erst in der Verlängerung („Golden Score“). (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige