Nachwuchskicker mit Chance auf Platz eins

Anzeige
Vergeblich versucht Maxim Brinster (SC Condor) Barmbeks Yigit Alp Ibis zu stoppen. Eine Szene aus dem mit 1:0 gewonnenen Spiel gegen den SC CondorFotos: Thomas Hoyer

Barmbek-Uhlenhorster E-Junioren überzeugen bei den Hallenmeisterschaften

Von Thomas Hoyer
Barmbek. Ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Hamburger Hallenfußballmeisterschaften um den Einzug in die Hauptrunde liefert sich derzeit die 4. E-Junioren des HSV Barmbek-Uhlenhorst mit dem Nachwuchs von DuWo 08 und dem SV Bergstedt. Am 4. Spieltag der 23-er-Staffel „JH38“, der am vergangenen Sonntag in der Sporthalle Birrenkovenallee stattfand, wahrte das Team seine Chance auf Platz eins, der zum Weiterkommen berechtigt.

Starker Keeper

In der ersten Partie des Turniers trafen die Schützlinge von Trainer Sinan Mansoura auf den SC Condor. Und es begann äußerst viel versprechend, denn schon kurz nach dem Anpfiff narrte Yigit Alp Ibis seinen Gegenspieler fast an der Torauslinie und netzte aus spitzem Winkel ein. In der Folge präsentierte sich der Gegner, der bis dahin nur eines seiner bisherigen elf Spiele gewonnen hatte, unerwartet stark, doch es blieb beim 1:0. Die anschließende Partie gegen tus Berne dominierte BU nach Belieben. Yigit Alp Ibis und Bahrican Cankaya trafen zum verdienten 2:0-Erfolg, der auch weitaus höher hätte ausfallen können. Im folgenden Match traf das Team, zu dem sechs Spieler des Jahrgangs 2003 gehören, auf den Hoisbütteler SV. Zwar gewann man durch zwei Treffer von Bahrican auch diese Partie 2:0, doch bot der Gegner den Barmbekern Paroli und besaß seinerseits mehrere Chancen. BU-Torwart Aaron Biro Schumann, der sich auf eigenen Wunsch vor einigen Monaten vom Verteidiger zum Keeper „umfunktionieren“ ließ und immer stärker wird, konnte sich mehrfach auszeichnen. Zudem war, wie schon in den vorangegangenen Spielen, auf „Abräumer“ Toni Markovic Verlass, der viele Angriffe des Gegners unterband. Unglaubliches Pech hatte die Mannschaft in der letzten Auseinandersetzung. Jail Manosura, Yigit und Bahrican trafen gegen den TSV Sasel gleich viermal den Pfosten, ehe dem Gegner Sekunden vor dem Abpfiff der Siegtreffer glückte. „Das war ganz bitter“, bedauerte Sinan Mansoura, Trainer des nach den Sommerferien neu formierten Teams, in dem noch sieben weitere Kicker stehen, die in der Halle eine zweite Mannschaft bilden. „Diese Niederlage wirft uns aber nicht um. Ich bin sehr stolz darauf, was meine angriffsstarke Truppe bisher bei den Hallenmeisterschaften geleistet hat, obwohl wir nur draußen trainieren konnten. Unser Ziel ist es, guten Fußball zu spielen. Dass wir jetzt sogar noch die Chance haben, in die Hauptrunde einzuziehen, ist eine positive Überraschung. Die Mannschaft hat sich im Verlauf der Titelkämpfe enorm gesteigert. „

Match mit Spitzenreiter

Am kommenden Wochenende kommt es gleich zu Beginn des 5. Spieltags zum Aufeinandertreffen mit dem derzeitigen Spitzenreiter DuWo 08, der zwar fünf Punkte vor den Barmbekern liegt, aber bereits zwei Spiele mehr absolviert hat.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige