Turnen auf dem Drahtesel

Anzeige
Sie gehören zu der kleinen Kunstradfahrgruppe des SC Tieloh (v.l.): Louisa Steger, Lennart Steger, Polly Lohalm, Thea Delkeskamp und Clara Hess. Foto: Thomas Hoyer

SC Tieloh ist der einzige Verein Hamburgs, der Kunstradturnen für Kids anbietet

Von Thomas Hoyer
Barmbek. Die Kunstradfahrgruppe des SC Tieloh, der einzige Hamburger Verein, der das akrobatische Turnen auf dem Drahtesel anbietet, möchte in den kommenden Monaten wieder durchstarten, nachdem es im vergangenen Jahr nicht so gut gelaufen war und man kaum gute Platzierung bei Wettkämpfen erreichen konnte.
„In der letzten Saison hatten wir leider nur fünf Kinder, die an Turnieren teilgenommen haben“, so Ute Delkeskamp, die das Training mit ihrem Mann Gerd leitet, von Beruf Sportlehrer und früher selbst ein exzellenter Kunstradfahrer. „Inzwischen aber sind auch einige Neulinge in unserer kleinen Gruppe soweit, dass sie bei den in diesjährigen Veranstaltungen vordere Platzierungen belegen können.“ Im Mittelpunkt steht dabei der Unterweser-Pokal, eine Serie von vier Wettkämpfen mit anschließendem Finale der Besten. Eine dieser Veranstaltungen richten die Barmbeker am 13. April in der Sporthalle des Margaretha-Rothe-Gymnasiums selbst aus. Erwartet werden 70 Aktive. Zweiter Höhepunkt ist am 2. Juni an gleicher Stelle ein Vergleichskampf mit Vereinen aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. „Vor eigenem Publikum anzutreten, dürfte für unsere Schützlinge ein besonderer Anreiz sein“, meint Ute Delkeskamp.
Der kleine, 1992 gegründete Verein ist stets auf der Suche nach weiteren Mädchen und Jungen, die eine ganz außergewöhnliche Sportart betreiben möchten, in der Deutschland mit David Schnabel  seit Jahren den besten Fahrer der Welt stellt. Derzeit sind es zehn Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren, die das Trainerehepaar betreut. Nach Erlernen des sicheren Fahrens - ein Kunstrad hat keine Bremsen - dauert es rund drei Monate, bis AnfängerInnen die klassischen 15 Übungen beherrschen, sei es den Reitstand, den Damensitz, die Fußsteuerung oder den Sattelbeugestand. „Dann können unsere Schützlinge selbst entscheiden, ob sie an Wettkämpfen teilnehmen möchten“, so Ute Delkeskamp. „Der Ehrgeiz, sich mit anderen zu messen, ist aber bestimmt groß.“

Anfängertraining

Kinder und Jugendliche, die sich für Kunstradfahren interessieren, sind beim SC Tieloh jederzeit willkommen. Das Anfängertraining findet mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr in der Sporthalle Tieloh 3 statt. Der Monatsbeitrag beläuft sich auf 4 Euro. Interessierte Mädchen und Jungen können bis zu drei Monate kostenlos schnuppern. Sportgräte, die zwischen 1500 und 2000 Euro kosten, werden in allen Größen vom Verein zur Verfügung gestellt. Telefonische Infos bei Ute und Gerd Delkeskamp unter
Tel.: 511 99 01.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige