USC steigt auf

Anzeige
Das Aufstiegsteam (v.l.): Igor Schmidt, Alexander Kosolowski, Hans-Peter Ostenfeld, André Berkow, Harald Ehlers und Holger Berner. Es fehlen Sebastian Kähler und Wolfgang Schäfer Foto: th
Palomas beste Tischtennisspieler überraschen mit toller Saisonleistung

Von Thomas Hoyer
Barmbek
Die kleine Tischtennis-Abteilung des USC Paloma feiert einen schönen Erfolg. Die erste von drei zum Punktspielbetrieb gemeldeten Mannschaften schaffte den Sprung von der 2. in die 1. Kreisliga. In der Serie zuvor war das Team als Fünftletzter einer sehr starken Staffel nur knapp dem Abstieg entronnen, so dass sich Kapitän Holger Berner und seine Mitstreiter in der Spielzeit 2016/2017 zunächst einmal den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt hatten. Es kam jedoch anders. Die Truppe von der Brucknerstraße zeigte bereits in der Hinrunde, dass in dieser Saison mehr möglich sein könnte und belegte einen Rang im vorderen Mittelfeld. „Mit Ausnahme der beiden führenden Teams lag noch alles dicht beieinander, so dass wir schon ein bisschen auf den dritten Platz geschielt haben“, so Holger Berner, der an Nummer Eins mit 16:4 Einzelsiegen eine sehr gute Hinserie spielte. Die Rückrunde begann zwar in eigener Halle mit einer 3:9-Niederlage gegen den späteren Vizemeister Wandsbeker Turnerbund 5, doch dann war die Truppe nicht mehr zu stoppen. Verstärkt wurde sie durch Alexander Kosolowski, bis dahin die Nummer Eins der „Zweiten“, und den zum USC Paloma zurückkehrten Sebastian Kähler. Die Barmbeker gewannen nur unterbrochen von einem 8:8-Unentschieden gegen Condor Spiel auf Spiel, darunter ein 9:5 gegen Meister TSV Hohenhorst, das am vorletzten Spieltag den Aufstieg bedeutete. Während Kosolowski als neue Nummer zwei in der Rückserie auf 10:1 Einzelsiege kam und an der Seite von Holger Berner ein ungeschlagenes Doppel bildete (7:0), gewann Kähler an Position zwei und drei 14 seiner 17 Einzel. In der Leistungsrangliste (Rückserie) aller in der Staffel eingesetzten Spieler belegten Kähler, Kosolowski und Berner die Plätze vier, fünf und sieben, was die Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft unterstreicht. Nicht unerwähnt bleiben darf, dass bei Personalknappheit mehrmals Aktive der zweiten Mannschaft einsprangen, darunter mit Karin Peck auch eine Dame, die ihre Sache gut machte, oder Patrick Gray, der alle seine sechs Partien gewann. „Die unermüdliche Bereitschaft unserer Ersatzspieler aus den anderen Teams war sicher ein großer Pluspunkt, zeigt den großen Zusammenhalt innerhalb der Mannschaften“, so Kapitän Holger Berner. „Unser Aufstieg ist eine echte Überraschung. Jetzt wollen wir in der nächsten Saison auch in der höheren Klasse eine gute Rolle spielen.“

Mitspieler gesucht

Die Tischtennisabteilung des USC Paloma freut sich über Zuwachs, gerne auch reine Hobbyspieler. Als Trainings-/ Spielzeiten werden Montag (19 bis 22 Uhr, Halle Brucknerstraße 17), Dienstag (20 bis 22 Uhr, Amselstraße) und Donnerstag (19 bis 22 Uhr, Sporthalle Brucknerstraße 17) angeboten. Weitere Infos über die Geschäftsstelle, unter Telefon 29 41 26, oder unter www.uscpaloma.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige