Kruse Car Service

Anzeige
Kfz-Mechatroniker Alexe Mesanowitsch bei der Reparatur eines Steinschlags. Foto: Kruse Car Service

Bei Steinschlag rasch handeln

Horn. Meist passiert es mit einem lauten Knall, dann folgt eine Schrecksekunde in der sich der Puls arg beschleunigt, wenig später ist klar: Ein Stein ist in die Windschutzscheibe geflogen. Viele Autofahrer kennen das, häufig sind es andere Fahrzeuge, die die Steine hochschleudern. Meist bleibt es bei einem Kratzer oder Loch in der Scheibe. „Ein Schaden, den kaum jemand ernst nimmt“, sagt Thomas Rieck, Geschäftsführer des Bosch Partnerbetriebes. „Da Windschutzscheiben unter Spannung stehen, sollten sie jedoch schnellstmöglich repariert oder ausgetauscht werden. Die Schäden können unter Umständen weiter auf-
reißen.“ Kfz-Mechatroniker und Glasspezialist Alexe Mesanowitsch nennt die Auswirkungen der Steinschläge je nach Aussehen „Kuhauge“ oder „Trümmerbruch“. Er arbeitet beim Bosch Service Kruse im KS-Autoglaszentrum und kann die Scheiben oft noch retten, denn moderne Scheiben werden aus zwei Lagen Glas hergestellt. Dazwischen liegt eine Plastikfolie, die bewirkt, dass die Windschutzscheibe nicht völlig zerbricht. Bei einem Steinschlag wird häufig nur die äußere Glasscheibe in Mitleidenschaft gezogen, was für die spätere Reparatur wichtig ist. Für die meisten Autofahrer sei so eine Reparatur bares Geld wert. „Viele Versicherer übernehmen die Kosten und erlassen dem Kunden sogar den Selbstbehalt an der Teilkasko, denn die Reparatur ist einfach günstiger als der komplette Austausch einer Scheibe. Wir haben mit dem Bosch Service und dem KS-Autoglaszentrum eine starke Verbindung. Scheibenreparatur in bewährter Bosch Service Qualität, das passt“, sagt Thomas Rieck (pi)

Bosch Service Kruse,
Eiffestraße 10, Telk.: 040/25304530
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige