Billstedt: Kultur

1 Bild

Schiller-Klassiker neu interpretiert

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Barmbek | vor 9 Stunden, 11 Minuten

Hamburg: Theater an der Marschnerstraße | KabaLiebe – das eigene Leben leben. Reeplayers spielen im Theater an der Marschnerstrasse Von Ruth Heume Barmbek „Kabale und Liebe“ trifft auf die Theatergruppe Reeplayers. In Schillers Meisterwerk aus dem Jahre 1784 geht es um Fremd- und Selbstbestimmung, um die Kluft zwischen Adel und Bürgertum und um gesellschaftliche Zwänge. Bekanntermaßen geht die Geschichte nicht gut aus. Alternative Version Aber alles hätte...

2 Bilder

Werner von Melle: Ein Hamburger Machtmensch

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | vor 12 Stunden, 5 Minuten

Hamburg: Grindelallee 26-28 | Neues Buch über den Gründer der Hamburger Universität. Lesung am 23. Februar Von Christian Hanke Rotherbaum Ohne ihn gäbe es die Uni Hamburg nicht oder zumindest noch nicht 1919. Werner von Melle (1853-1937), 1900-1921 Senator in Hamburg und Hamburger Bürgermeister 1915, 1918 und 1919, setzte sich wie kein Zweiter in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg für die Gründung einer Universität in Hamburg ein. Folgerichtig trägt...

1 Bild

Konzertabend bei „Frau Schmidt“ in Horn

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | vor 13 Stunden, 40 Minuten

Hamburg: Washingtonallee 20 | „Kultur im Salon“: Das Quartett „Trisol“ spielt am 24. Februar im Friseursalon Horn Alexander Rösler, Arzt und Hobby-Musiker, bringt es auf den Punkt: „Es gibt wenige Dinge, die trauriger sind, als allein Kontrabass zu üben oder ohne Begleitung zu singen.“ Das brauchen die Mitglieder der Band „Trisol“ nicht mehr, zur Freude der Konzertbesucher bei „Kultur im Salon“ am Freitag, 24. Februar, üben sie nicht nur gemeinsam,...

1 Bild

Quietschbunte Knallkunst in Hamburg-Hamm

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Borgfelde | vor 14 Stunden, 10 Minuten

Hamburg: Eiffestraße 426 | Galerie Schichtwechsel zeigt Bilder der russischen Künstlerin Tatsiana Toumel Von Stefanie Hörmann Hamm Ein dunkler Raum, nur erleuchtet von Schwarzlicht, im Hintergrund laufen Walgesänge und dazu ein überwältigender optischer Eindruck durch die schillernden und quietschbunten Bilder der russischen Künstlerin Tatsiana Toumel – das ist Faszination pur. „Einfach unglaublich“, sagt Galeristin Friederike Lydia Ahrens über...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Ohnsorg-Studio zeigt „Tüdelig in’n Kopp“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 15.02.2017

Hamburg: Heidi Kabel Platz | Theater am Heidi Kabel Platz nimmt sich eines ernsten Themas an St. Georg Was ist nur mit Oma los? Sie kann sich an nichts mehr erinnern. Enkel Julian ist verwirrt und verzweifelt. Aber Oma hat auch nicht alles vergessen. Wenn Julian Tierlaute nachahmt, wird die Erinnerung an alte Zeiten wach, als Oma auf dem Bauernhof aufwuchs. Oma schläft in ihrer Wohnung, die von Andreas Freichels herrlich mit unendlich vielen, aus...

2 Bilder

Hamburger Kindertheater-Treffen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Hamm | am 15.02.2017

Hamburg: Hasselbrookstraße 25 | Neue Geschichten für Kinder in Eilbek. Zwölf Vorstellungen gibt es ab dem 17. Februar im Fundus-Theater Von Stefanie Hörmann Eilbek Jeden Tag mindestens ein neues Stück – das Hamburger Kindertheater-Treffen von Freitag, 17. Februar, bis Donnerstag, 23. Februar, im Fundus Theater ist wie eine Schatzkiste für große und kleine Kinder. Froschkönige, Prinzessinnen, Drachen und Helden, sie alle finden sich auf der Bühne im...

1 Bild

Lulu, wie von einem anderen Stern

Frank Denker-Kotowski
Frank Denker-Kotowski | St. Georg | am 14.02.2017

Von Frank Denker-Kotowski Hamburg. Lulu ist nach Wozzeck die zweite Oper des Komponisten Alban Berg, die angelehnt an die beiden Tragödien „Erdgeist“ und „Die Büchse der Pandora“ von Frank Wedekind, den Abstieg einer jungen Frau in Armut, Verbrechen und Tod erzählt. Das Werk ist unvollendet geblieben. Mit Spannung erwartet daher die Lösung, die Kent Nagano für die Hamburger Inszenierung gefunden hat. Ganz ohne großes...

1 Bild

Hamburger Plattform für Kreative

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Langenhorn | am 14.02.2017

Hamburg: angstedter Landstraße 182 | 10. Börner Künstlertreff in Langenhorn am Wochenende erwartet mehr 2.000 Besucher Von Nicole Kuchenbecker Hamburg-Langenhorn Die Aufregung steigt bei Jürgen Beecken und seinem Team. Am kommenden Wochenende (18. und 19 Februar) erwartet der Organisator des 10. Börner Künstlertreffs zum ersten Mal rund 2000 Besucher im LaLi an der Tangstedter Landstraße. Doch es ist kein Börner Künstlertreff wie eh und je: In diesem Jahr...

1 Bild

„Venezianischer Kostümzauber“ in Hamburg

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 14.02.2017

Hamburg: Rothenbaumchaussee 97 | Fotoausstellung und Carnevale di Venezia – an der Alster im Sprachenclub ProLinguis Von Dagmar Gehm Rotherbaum Wenn am Donnerstag, 16. Februar, um 19.30 Uhr, im Sprachenclub ProLinguis die Ausstellungseröffnung der Fotografien des Hamburger Journalisten, Fotografen und Autoren Hans-Jürgen Odrowski stattfindet, wähnen sich die Besucher direkt am Canale Grande in Venedig. Obwohl – die 25 großformatigen Fotos unter dem Motto...

1 Bild

„Die drei kleinen Schweinchen“ in Hamm

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Borgfelde | am 14.02.2017

Hamburg: Carl-Petersen-Straße 76 | Die Bühne Bumm präsentiert im Kulturladen am 19. Februar Theater für Kinder ab 3 Jahren Hamm Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils, in dieser Woche bieten wir wieder unserem kleinen Publikum spannendes und lustiges Theater. Am Sonntag, 19. Februar, ist Bühne Bumm zu Gast im Kulturladen und spielt und erzählt die Geschichte „Die drei kleinen Schweinchen“. Es war einmal eine alte Schweinemutter, die...

1 Bild

„Drei kleine Monster“ in Billstedt

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Horn | am 14.02.2017

Hamburg: Öjendorfer Weg 30 a | Eine Kindergeschichte zum Mut machen: Kindertheater spielt am 21. Februar im Kultur Palast Billstedt Die wilde Hilde hat Angst: Drei kleine Monster bedrohen sie – und das an einem herrlichen Sommertag, die Blumen blühen, die Bäume sind grün, die Sonne scheint, nur die Monster, die sind gar nicht schön. Da gibt es nur eine Rettung: Kämpfen! Gut, dass der bunte Hase Leo an ihrer Seite ist und das Publikum mit vielen Kindern,...

1 Bild

Ernst Deutsch Theater zeigt „Foto 51“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Uhlenhorst | am 08.02.2017

Hamburg: Friedrich-Schütter-Platz 1 | Anna Zieglers Stück erzählt vom Schaffen Rosalind Franklins Hamburg-Uhlenhorst Menschen solle sie doch mal malen, rieten die Eltern der kleinen Rosalind Franklin. Doch die zeichnete lieber abstrakte Strukturen. Und wurde Biochemikerin. 1953 schoss sie das für die Entdeckung der Struktur der DNA entscheidende „Foto 51“. Den Nobelpreis für die Entdeckung der Struktur der DNA erhielten allerdings andere. Von den Vorgängen...

1 Bild

Konzertreihe „Musik und Wissenschaft“ startet

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 08.02.2017

Hamburg: Steintorplatz | Der Auftakt ist am 17. Februar im Spiegelsaal des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg-Neustadt Das „Zusammenleben in der multikulturellen Gesellschaft“ ist in diesem Jahr das Thema der Veranstaltungsreihe „Musik und Wissenschaft“, bei der wissenschaftliche Vorträge mit Konzerten kombiniert werden. Es gibt insgesamt drei Abende, die den aktuellen Fragestellungen inhaltlich nachgehen und gleichzeitig musikalische Werke als...

2 Bilder

Jenfelder Autor hofft auf Preise

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 08.02.2017

Nils Mohls verfilmtes Jugendbuch „Es war einmal Indianerland“ wird bei Festspielen in Cannes und Venedig gezeigt Von Martin Jenssen Jenfeld/Mümmelmannsberg Es liegt ein Hauch von Hollywood über Jenfeld und Mümmelmannsberg. Die Stadtteile „Hollyjenfeld und Mümmelmannswood“ waren wichtige Drehorte für den Film „Es war einmal Indianerland“. Vorlage für den Film war das gleichnamige Buch des bekannten Jenfelder...

1 Bild

The XX mit ruhigen Rhythmen

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 07.02.2017

Hamburg: Krochmannstraße 55 | Britisches Pop-Trio spielt am 12. Februar in der Alsterdorfer Sporthalle Hamburg-Winterhude Die britische Band The XX ist ein Phänomen – und das nicht nur wegen ihrer ganz eigenen, introvertierten Musik. Das Trio ist so vielseitig wie professionell: Während Bandmitglied Oliver neben der Musik noch als Model arbeitet und sein Gesicht zuletzt der Weltmarke Dior lieh, ist Jamie ein gefragter Musikproduzent, der neben einem...

1 Bild

Ein Dancical auf Kampnagel in Winterhude

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Winterhude | am 07.02.2017

Hamburg: Jarrestraße 20 | Eine Uraufführung zum zehnjährigen K3-Tanzplan-Bestehen. In „Beach Birds“ geht es um Gruppendynamik Hamburg-Winterhude Was ist eigentlich eine Tanzkompanie? Wie definiert sich diese Gruppe und wer ist ein Teil davon? Die Choreographin Helen Schröder begibt sich in „Beach Birds – das Dancical“ am 8. Februar zur Premiere auf Kampnagel, Halle K3 an der Jarrestraße (weitere Vorstellungen: 9.-11.02. um 19.30 Uhr) auf die Suche...

1 Bild

Rammstein-Rock im Logo

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 07.02.2017

Hamburg: Grindelallee 5 | Die frühere Rammstein-Cover-Band Heldmaschine spielt am 8. Februar in Hamburg Hamburg-Rotherbaum Die Band Heldmaschine hat zwei Leben: eines vor 2013 als Rammstein-Cover-Band unter dem Namen Völkerball und ein zweites als eigenständige Band mit eigenen Songs, die sich seit 2013 parallel als Heldmaschine vermarktet hat und bis heute bereits einen beachtlichen musikalischen Output generieren konnte. Mit „Himmelskörper“ wurde...

1 Bild

Erfolgreiche Premiere von „Ganzkörpereinsatz“

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Rotherbaum | am 07.02.2017

Hamburg: Hartungstraße 9-11 | Bitterböse Komödie über Ruhm- und Jugendwahn in den Hamburger Kammerspielen Hamburg-Rotherbaum Wer eine Minute ein Star sein möchte, muss zum „Ganzkörpereinsatz“ bereit sein (das Wochenblatt berichtete). Diese Erfahrung machen zwei Hollywood-Schauspieler in der gleichnamigen Komödie des US-amerikanischen Autors Neil LaBute in den Kammerspielen. Steve (Patrick Heyn) und Karen (TV-Star Julia Koschitz) wollen um jeden Preis...

2 Bilder

Cello meets Poetry in der Laeiszhalle

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 07.02.2017

Hamburg: Johannes-Brahms-Platz | „Ensemble Celleramento“: Acht „Wichern-Schüler“ treten am 25. Februar in der Musikhalle Hamburg auf Horn Die Atmosphäre im Instrumentenraum der Wichern-Schule ist locker und doch konzentriert. Vier Jugendliche sitzen im Halbkreis, das Cello vor sich, die anderen vier Mitglieder des Ensembles „Celleramento“ und Cello-Lehrer Andranik Sargsyan sind das aufmerksame Publikum. Nach jedem Stück gibt es von allen eine kurze Kritik...

1 Bild

Countryklänge und Evergreens in Hamm

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Borgfelde | am 07.02.2017

Hamburg: Sievekingdamm 57 | Im Nachbarschaftstreff „SieNa“ treten am 17. Februar Silver Dollar Country & Bluegrass Band auf Hamm Eine musikalische Reise in die USA, das können die Zuschauer am Freitag, 17. Februar, im Sievekingdamm-Nachbarschaftstreff „SieNa“ erleben. Zu Gast ist die Silver Dollar Country & Bluegrass Band mit rockigen Countryklängen und Evergreens. Das Repertoire des Ensembles reicht von bekannten Räuber- und Gangsterballaden über...

1 Bild

Tierisches Konzert für Kinder

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Horn | am 07.02.2017

Hamburg: Öjendorfer Weg 30 a | Am 15. Februar zeigt der Kultur Palast Billstedt das Klassikkonzert „Elbwichtel – auf dem Karneval der Tiere“ Billstedt Das Klassikkonzert „Elbwichtel – auf dem Karneval der Tiere“ der Hamburger Camerata am Mittwoch, 15. Februar, im Kultur Palast ist für die jüngsten Klassikfans ab 3 Jahren gedacht. Beim „Karneval der Tiere“ sollen Tiere und auch Klaviere ihren Spaß am Fasching haben. Die Kinder hören die berühmte Musik...

1 Bild

Lichtbildervortrag im Bürgersaal

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Billstedt | am 07.02.2017

Hamburg: Möllner Landstraße 22 | Oststeinbeker Kulturring gibt eine Vorschau auf die Kulturreise im September Oststeinbek Einen Lichtbildervortrag über das Elsass und Burgund gibt es am Mittwoch, 15. Februar, im Bürgersaal in Oststeinbek zu sehen. Der Kulturring zeigt unter dem Motto „Wallfahrtsorte, Burgen und Höhepunkte der Romantik“ Reiseimpressionen als Vorschau auf eine Bahn-/Busreise im September. Mittelalterliche Kunst, Kirchen und Klöster sind die...

1 Bild

Marco Madrido stellt im Slife aus

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | St. Georg | am 01.02.2017

Hamburg: Kaiser-Wilhelm-Str. 61 | Die Pop-Kunst ist noch bis Ende Februar in Hamburg zu sehen Hamburg-Neustadt Kunst im Möbelhaus? Warum nicht, immerhin soll das erworbene Bild die Wände des eigenen Zuhauses schmücken. Und da das Slife auch kein ganz normales Wohngeschäft ist, sondern ein „Marktplatz für Kreativität im Raum“ und für urbanes Wohnen, passt die Location perfekt für die dynamischen Bilder von Marco Madrido. Der Künstler ist so schillernd wie...

1 Bild

Bunte Autos in der HafenCity

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Altstadt | am 01.02.2017

Hamburg: Shanghaiallee 9 | Das Hamburger Automuseum Prototyp zeigt die Sonderausstellung „BMW Art Cars“ HafenCity Hinter die Kulissen der Sonderausstellung „BMW Art Cars“ im Automuseum Prototyp, Shanghaiallee 9, blickt ein Experten-Talk mit Führung und Filmabend am Donnerstag, 9. Februar, 18.30 Uhr. Besucher sollten sich vorher anmelden (info@prototyp-hamburg.de, Eintritt 10 Euro). Zu Gast sind der ehemalige Profi-Rennfahrer Jochen Neerpasch, Thomas...

1 Bild

„Karmen im Nebel“ auf der Cap San Diego

Hamburger Wochenblatt
Hamburger Wochenblatt | Wandsbek | am 01.02.2017

Hamburg: Überseebrücke | Comedy made in Farmsen: Diva singt und ist komisch Hamburg Morgens ist Anne-Kathrin Fremy als Mutter von zwei Kindern mit dem Belegen der Pausenbrote beschäftigt. Am Abend schlüpft sie in die Rolle der Diva Karmen und tritt mit ihrer musikalischen Comedy-Show im Hamburger Hafen auf. Die Künstlerin aus Farmsen lebt erst seit ein paar Jahren im Stadtteil und das „super gern“. Anne-Kathrin Fremy liebt den Gesang und befasst...