„Ahnen“ und ihr Wissen

Anzeige
Die Tanzcompany „My Way“ setzt sich in „Ahnen...“ mit der eigenen Lebenserfahrung auseinander. Foto: Alexandra Heneka

Tanzperformance im Hamburger Sprechwerk

Borgfelde. Was wissen wir noch über unsere Vorfahren, inwiefern sind wir von ihren Erlebnissen geprägt und was geben wir an unsere Nachfahren weiter? Spannenden Lebensfragen, denen sich das My Way-Ensemble widmet. Die Tanzcompany aus 13 Tänzern zwischen 62 und 85 Jahren unter der Leitung der Choreografin Gabriele Gierz beschäftigt sich mit „Ahnen...“, Generationen und menschlichen Wurzeln. Die Mitglieder haben auf Grund ihres Alters und ihrer Lebenserfahrung den am weitesten in die Vergangenheit reichenden Kontakt zu ihren Wurzeln und sind im Begriff, zukünftig selbst Ahnen zu werden. Während der Entwicklung der zeitgenössischen Tanzperformance setzten sie sich immer wieder mit ihren Erfahrungen auseinander und schafften bunte Bühnenbilder voller Lebendigkeit. Die Präsentation lebt von Improvisation und Lebensfreude, die sie zu einem individuellen Erlebnis macht. Die Punk-Band goodcop:goodcop sorgt live für die musikalische Untermalung. Die Vorahnung, das Ungewisse, das uns alle begleitet, schafft Spielraum für Kreativität und Bewegung - damals, heute und morgen. (mk)

Freitag, 18. Oktober und Sonnabend, 19. Oktober, 20 Uhr, Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23. Eintritt 18 Euro, erm. 12,50 Euro, im Vorverkauf
15 Euro, erm. 10 Euro inklusive VVK-Gebühren, Kartenreservierung unter
Tel.: 0180 - 50 40 300 oder unter hamburgersprechwerk
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige