Eine Ode an Hamburg

Anzeige
Moin, moin: Das waschechte Hamburger Trio liebt seine Stadt und offenbart seinen Zuschauern so manch musikalisches Geheimnis. Foto: Eva Drechsler
Billstedt. Zwei spannende Bücher, ein Satz Musikinstrumente und ein Batzen schönster Hamburg-Anekdoten – mehr braucht es nicht für einen unterhaltsamen Abend ganz im Sinne der schönsten Stadt im Norden. Jürgen Rau, Konrad Lorenz und Philip Rückel alias die „Tüdelboys“ lieben ihre Heimat und zeigen als die älteste Band der norddeutschen Tiefebene, was Hamburg zu bieten hat.
Sie wollen die vielgestaltige Musikszene ihrer Heimatstadt feiern. Denn deren musikalische Historie reicht weit hinter „Hamburg, meine Perle“ zurück. Von Hans Albers über Achim Reichel und den Star Club kennt sich das Trio bestens aus und hat das ein oder andere kleine Geheimnis in petto. Eine Ode an die Hansestadt aus dem Seesack – mit allen Elb- und Alsterwassern gewaschen. (mk)

Freitag, 22. März, 20 Uhr, Kulturpalast im Wasserwerk Billstedt, Öjendorfer Weg 30a. Eintritt 12 Euro, im Vorverkauf 9 Euro, Kartenreservierung unter Tel.: 8224568 0 oder via E-Mail an info@kph-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige