Hamburgs Hoftheater garantiert gute Laune

Anzeige
In der Komödie „Gute Geister“ im Hoftheater spukt es Foto: Behrsing

Die Bühne in Horn zeigt die Spuk-Komödie „Gute Geister

Horn Vasen, die wie von Geisterhand durch den Raum schweben und Schlüssel, die erst verschwinden und dann an unmöglichen Orten wieder auftauchen – man könnte meinen, es spukt im Cobblers Cottage. Keine leichte Aufgabe für Makler Mark Webster, das Gemäuer zu vermieten. Doch schließlich zieht ein junges Paar ein: Simon Willis alias Harun Yildirim und seine hochschwangere Frau Flic, gespielt von Henrike Fehrs, bekannt aus der Fernsehserie „Verbotene Liebe“. Doch sie sind in ihrem neuen Haus nicht allein: Die Vorbesitzer Jack und Susie, gespielt von Gaby Wittpohl und Stefan Leonard, sind zwar tot, aber dafür ziemlich umtriebig. Die Komödie „Gute Geister“ von Pam Valentine passt in den Herbst und macht den Zuschauern im Hoftheater garantiert gute Laune. Zumal neben den Gespenstern, die das junge Paar schon bald „wie Eltern“ ins Herz geschlossen haben auch noch ein Schutzengel (Ines Hubert) mitmischt. Die Regie bei dem fröhlichen Spuk führt Claudia Isbarn. (sh)

„Gute Geister“: bis Sonntag, 6. November, jeweils Freitag und Sonnabend 19.30 Uhr, Sonntag 16 Uhr, Karten 20/18 Euro. Telefon 68 15 72, Dienstag 9 bis 12 Uhr und Donnerstag, Freitag, Sonnabend 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: Das kleine Hoftheater
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige