Tanz das Leben!

Anzeige
Die Jahrgänge der Contemporary Dance School Hamburg zeigen Zuschauern ihre Künste Foto: Olaf Rocksien

Absolventen der Dance School zeigen Abschlussprojekt

Von Mona Kampe
Borgfelde
Dass der Begriff „Andererseits“ komplex ist und viel Spielraum zur Interpretation und tänzerischen Kreativität lässt, zeigt die Contemporary Dance School Hamburg, kurz CDSH, in ihrem diesjährigen Abschlussprojekt. Die Studenten aller drei Jahrgänge geben gemeinsam mit ihren Choreografen in der Produktion „Andererseits“ neue Blickwinkel auf Tanz, Bühne und Leben.
Unter der Leitung von Javier Báez und der künstlerischen Leitung von Raul Valdez sowie der Unterstützung der Choreografen Ursina Tossi, Tomislav Jelicic und Fiona Gordon präsentieren das erste und zweite Ausbildungsjahr eigene, vielfältige sowie unterschiedliche Assoziationen und Emotionen. Alternativen muss es geben, um verschiedene Wege zum Ziel aufzuzeigen - diese können jedoch auch in die Irre führen. Flexibilität und Widerspruch begleiten uns im täglichen Leben und sorgen dafür, dass wir offen für neue Richtungen und Möglichkeiten sind, aber gleichsam unsere Wünsche und Träume stets im Blick behalten. Manchmal geraten wir in dichten Nebel und Konfliktsituationen, in der wir uns die Wahrheit oder die Aufklärung nur schwer vor Augen führen können.
Die Abschlussklasse zeigt eindrucksvolle Choreografien von Raul Valdez und den international renommierten Gast-Choreografen Teresa Ranieri aus Lissabon und Idan Sharabi aus Tel Aviv. 

Freitag, 3. + Sonnabend, 4. Juli, 20 Uhr, Sonntag, 5. Juli, 18 Uhr. Jahrgänge 1 und 2 plus Choreografie von Tomislac Jelicic mit Abschlussklasse (Programm 1)
Donnerstag, 9./Freitag, 10. + Sonnabend, 11. Juli, 20 Uhr sowie Sonntag,
12. Juli, 16 Uhr. Abschlussklasse (Programm 2). Hamburger Sprechwerk, Klaus-Groth-Straße 23, Karten 17 Euro / 13 Euro, Kombi-Ticket (nur Abend-kasse) für Programm 1&2: 25 Euro, erm. 19 Euro unter 0180 - 50 40 300 oder www.hamburgersprechwerk.de 
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige