Theater in der Lagerhalle

Anzeige
Özlem Winkler-Özkan lernte ihren Mann Christoph in Wien kennen, wo sie Schauspiel studierte. Vor drei Jahren stellte das Ehepaar sein gemeinsames Theaterprojekt auf die Beine Foto: Open Acting Academy
 
Schnödes Sprechtheater kommt für die Schauspieler nicht in Frage. Hier sind Emotionen und voller Körpereinsatz gefragt Foto: Open Acting Academy

Gemeinnützige Open Acting Academy jetzt neu in Rothenburgsort

Von Johanna Landeck
Rothenburgsort
Still und heimlich ist in Rothenburgsort eine neue Kulturstätte eingezogen. In einer alten, umgebauten Lagerhalle wird ab sofort nicht nur eine schräge, spitzfindige Komödie präsentiert. Echte Profis geben dort auch professionelle Schauspielkurse. Geboten werden außerdem Konzerte mit Klängen aus Tausend und einer Nacht, wilde Tanznächte und weitere Events. Kurzum: Der Stadtteil zwischen Bille und Nordelbe ist um eine Attraktion reicher. Auf die Beine gestellt hat das Projekt Özlem Winkler-Özkan. Gemeinsam mit ihrem Mann Christoph gründete die ausgebildete Schauspielerin und Sängerin der Band „Migrationshintergrund“ vor drei Jahren den gemeinnützigen Verein Open Acting Academy e.V. „Unseren ersten Standort hatten wir im Bunker an der Feldstraße. Irgendwann wurde uns der Platz dort allerdings zu eng“, erzählt die 41-Jährige, deren Wurzeln in der Türkei zu finden sind. Gemeinsam mit ihrem Mann, selbst Filmschauspieler und Kabarettist, machte sie sich auf die Suche nach neuen Räumen und fand diese an der Reginenstraße 18.

Eine wahre Mammutaufgabe



Bereits 2012 begannen die Umbauarbeiten der alten Lagerhalle. Beinahe alles musste erneuert werden. Die Strom- und Wasserleitungen, der Innenausbau, der Theaterraum mit all seinen technischen Innereien. Das Paar stemmte diese Mammutaufgabe allein – ohne finanzielle Unterstützung. „Uns war es wichtig, etwas Eigenes zu machen und die Energie und den Ort für unser Schaffen selbst zu gestalten“, so Winkler-Özkan. „Soweit ich weiß, gibt es in Rothenburgsort sonst keine Institution, die sich ausschließlich mit Kunst und Kultur beschäftigt.“ Im September feierte ihr selbstgeschriebenes Stück „Alte Dampfer in Not“, in dem eine betuchte Rentner-Truppe auf einer turbulenten Traumschiffreise für jede Menge Unterhaltung sorgt, Premiere. Die zehn Schauspieler, Laien und Profis, gestalten Bühnenbild und Kostüme selbst. Von dem Erfolg des Stückes wurde das kleine Theater regelrecht überrollt: „Plötzlich riefen sämtliche Seniorengruppen aus ganz Hamburg an und wollten das Stück sehen“, berichtet die Schauspielerin lachend. Für weitere Veranstaltungen wie Konzerte gibt es bereits Termine. Und als wenn das alles nicht schon genug wäre, bietet Winkler-Özkan gemeinsam mit ihrem Team auch noch Schauspielkurse für Laien und Profis an. Infos dazu gibt es unter www.schauspielschule.eu. Was die Zukunft angeht, da hat die 41-Jährige mit ihrem Kulturzentrum noch jede Menge vor: „Denn schließlich sind wir echte Macher. Wir machen - und dann schauen wir, was passiert.“

Info:
Bei der „music night“ am 31. Oktober spielen ab 18 Uhr vier Bands, der Eintritt ist frei. Am 7. November, gibt die Gruppe „Dream of the Orient“ um 19.30 Uhr ein Konzert. Tickets: 10 Euro im Vorverkauf unter theater@pem-center.de und 12 Euro an der Abendkasse. Spieltermine für „Alte Dampfer in Not“: Sa., 28.11., 20 Uhr, So. 13.12., 17 Uhr, Mo., 14.12., 20 Uhr, Di. 15.12., 20 Uhr. Tickets unter theater@pem-center.de und Telefon 017678212053. Weitere Infos: Open Acting Academy
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige