Bettenzahl steigt

Anzeige
Der geplante Hotel-Neubau an der Eiffestraße Foto: MPP GmbH

Zwei Hotelneubauten an der Eiffestraße geplant

Borgfelde Hamburg wird als Ausflugsziel immer beliebter. Die Projektentwickler von Münchner Grund Immobilien haben nun angekündigt nahe des Berliner Tors gleich zwei Hotels zu bauen. Die beiden Häuser mit insgesamt 574 Zimmern sollen auf einem Grundstück an der Eiffestraße gebaut werden. Das Areal dafür wurde bereits aufgekauft, der Bauantrag soll noch im Frühjahr eingereicht werden. Von außen fügen sich die beiden Hotels mit einer typischen Hamburger Rotklinkerfassade in die Umgebung ein. Innen wird die Ausstattung gehobene Ansprüche erfüllen. 2015 haben rund 13 Millionen Touristen die Hansestadt besucht. Die Hotels waren zu fast 80 Prozent ausgebucht, ein Spitzenwert in Deutschland. In diesem Jahr werden acht Hotels mit rund 2.000 Betten eröffnet. Borgfelde ist als zentraler Stadtteil für Hotels besonders attraktiv. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige