Billstedt schönster Garten blüht an der Merkenstraße

Anzeige
Sigrid Dittmann hat sichtlich Freude an der Arbeit in ihrem kleinen Garten Foto: Timm

Sigrid Dittmanns grüner Daumen sorgt für bunte Farbtupfer in der Siedlung

Billstedt Wer die Steinbeker Marktstraße auf der westlichen Seite in Richtung U-Bahn Merkenstraße läuft, hat an der Ecke Tauchnitzweg ein ganz spezielles Vergnügen: den Blumengarten von Sigrid Dittmann. Hochgewachsen blüht es in allen Farben: eine prächtige Aster, der Rosenstrauch am Fenster, es sind unzählig verschiedene Blumen, die Sigrid Dittmann sorgfältig pflegt. Ihr Garten ist ein deutlicher Tupfer im Grünanlagen-Einerlei kurzgeschnittener Rasen und Hecken an der Straße. Zwei Jahre Arbeit, sagt die 77-jährige, freundliche Frau, stecken in dieser Pracht. „Es wäre schön, wenn die anderen auch was machen würden“, fügt sie hinzu. Verärgert ist die Billstedterin, dass sich nachts ungebetene Gäste an dem Garten bedienen und Blumen samt Wurzeln herausreißen: „Das ist unnötig!“ Und sie fügt hinzu, wer etwas haben wolle, solle fragen: Dann hole sie einen Spaten und steche die entsprechende Pflanze zum Mitnehmen aus. Sigrid Dittmann wohnt hier mit ihrem Mann seit über 40 Jahren zur Miete – ihr Mann kümmert sich um Rasen und Hecke auf der anderen Seite ihres Häuschens. Sigrid Dittmann schaut dagegen immer, wo sie eine Lücke entdeckt, dann pflanzt sie ein neues Pflänzchen: „Meistens wächst es an.“ (fbt)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige