Boule-Turnier im Hammer Park

Anzeige
Das Boule-Spiel stammt aus Frankreich und erfreut sich auch in Hamm großer Beliebtheit Foto: Stadtteilinitiative Hamm

Am 23. August startet der alljährliche Wettkampf

Hamm Liebe Hammerinnen und Hammer, liebe Freunde des Stadtteils, der Hammer Park ist die zentrale Grünanlage in Hamburgs Osten. Nach langwierigen Verhandlungen mit den Erben der Familie Sieveking gelangte er 1914 in den Besitz der Stadt. Die Umgestaltung erfolgte nach den Plänen von Hamburgs Gartenbaudirektor Otto Linne. Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs verzögerte die Fertigstellung. 1920 konnte endlich die 15,7 ha große Grünfläche der Öffentlichkeit übergeben werden. Linne schuf einen „Volkspark“ für Groß und Klein. Alle Altersgruppen sollten dem Park Attraktives abgewinnen können. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg blieben die jeweiligen Gartenbaudirektoren dieser Grundidee treu. Spielplatz, Ruhegarten, Schachecke, Tischtennisplatten, Minigolf, Teich, Rodelhügel, Sportanlage, Planschbecken und die Wiesen zeigen die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten. Vereine und Institutionen verlagern daher ihre Aktivitäten vielfach in den Park. Hier findet auch das jährliche Bouleturnier des Kulturladens Hamm statt. Am Sonntag, 23. August können Sie sich ab 11.30 Uhr im Heckengarten einschreiben. Um 12 Uhr geht es dann offiziell los. Das Startgeld beträgt 3 €, ermäßigt 2 €. Für die Sieger gibt es Medaillen und Sachpreise. Speisen und Getränke werden zu günstigen Preisen angeboten.
Eine schöne Woche wünscht die Stadtteilinitiative Hamm
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige