Eltern protestieren gegen Kita-Streik

Anzeige
Elternvertreterin Jessica Schäfer (li.) mit Bürgermeister Jürgen Hettwer (re.) und Bürgervorsteher Hendrik Maier Foto: cy

Gemeinde will sich Ausweichmöglichkeiten überlegen

Oststeinbek Der Streik der Erzieherinnen und Erzieher in Oststeinbek geht nun schon über drei Wochen. Der Betrieb in der Kita an der Gerberstraße kam dabei zum Teil fast ganz zum Erliegen. Vergangene Woche protestierten nun rund 60 Eltern gegen diesen Zustand. Der Starkregen hielt sie von ihrem Vorhaben nicht ab, ihre auf Schildern festgehaltenen Forderungen brachten sie auch lautstark zum Ausdruck. Die Elternvertretung möchte, dass sich die Gemeinde stärker für die Sache der Eltern engagiert. „Die Eltern müssen nun die Betreuung ihrer Kinder komplett alleine und neu organisieren. Das ist auch eine Kostenfrage, für viele ist das eine zusätzliche hohe Belastung“, so Sprecherin Jessica Schäfer. Auf der Demo übergab sie Bürgermeister Jürgen Hettwer eine Unterschriftenliste, auf der Eltern mehr Einsatz für ihre Sache seitens der Gemeinde fordern. Hettwer sieht sich zwischen zwei Stühlen: „Ich kann die Eltern sehr gut verstehen, die Situation ist nicht angenehm. Aber einerseits möchte ich natürlich für unsere Mitarbeiter einen guten Tarifabschluss erwirken, andererseits ist die Gemeinde auch im Arbeitgeberverband“. Die Gemeinde überlegt sich Ausweichmöglichkeiten für zumindest einen Teil der Kinder. (cy)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige