Es gibt weiter Sonne satt in Hamburg!

Anzeige
Tausende Besucher strömten am vergangenen Sonntag in Hamburgs Grünanlagen. Auch der Öjendorfer Park war ein beliebtes Ausflugsziel

Ansturm auf die „Grill-Oase“ Öjendorfer Park in Hamburgs Osten

Hamburg. Er ist der drittgrößte Park Hamburgs, liegt zwischen den Autobahnen 24 und 1 im Norden und Osten, dem Driftredder im Süden und grenzt im Westen an den Öjendorfer Friedhof. Mit seinen ausgedehnten Wanderwegen und großzügigen Liegewiesen lädt der Öjendorfer Park bei schönem Wetter zum Verweilen ein.
Der Öjendorfer See ist das Herzstück des Parks und zweimal so groß wie die Binnenalster. Er hat zwei Badestellen im Norden und Süden. Sogar ein kleiner Sandstrand und ein Nichtschwimmerbereich ermöglichen bei laut Behörden ausgezeichneter Wasserqualität eine Abkühlung von Mitte Mai bis Mitte September. Spielplätze, eine Tischtennisplatte, Toilettenhäuschen und ein Kiosk mit Sitzmöglichkeiten steigern die Aufenthaltsqualität.
Am vergangenen Wochenende zog es Tausende Hamburger ins Grüne. Der Öjendorfer Park war gerade am Sonntag ein beliebtes Ziel vieler Familien und Ausflügler aus dem Umland. Bewaffnet mit Decken, Grill und Rucksack eroberten sie die Liege- und Grillwiesen. Um dem Besucheransturm und dem gesteigerten Müllaufkommen Herr zu werden, steht am Wegesrand des Öjendorfer Parks eine ausreichende Anzahl von Containern bereit. Im südlichen Bereich des Parks und im Hammer Park wurden 2013 Betonringe aufgestellt, in die die heiße Asche entsorgt werden kann. „Gegrillt werden darf im Prinzip überall, wo es nicht ausdrücklich verboten ist“, so Pressesprecherin Sorina Weiland vom Bezirksamt Hamburg-Mitte. „In der Sommerzeit ist das Grillen lediglich in Wäldern, Mooren und Heiden grundsätzlich verboten.“ Leider gibt es in den Parks viel zu oft Probleme bei der Entsorgung des Mülls und der Holzkohle. „Unser Entsorgungsangebot wird leider nur mit kleinem Erfolg durch die Nutzer angenommen“, weiß Sorina Weiland. „Insbesondere nach den Wochenenden liegen zahlreiche Einweggrills und auch hochbeinige Metallgrills auf den Rasenflächen herum. Dieses Handling steigert das Müllaufkommen und die durch uns zu leistende Entsorgung ungemein.“ Im Öjendorfer Park haben die Besucher am vergangenen Wochenende ihren Müll größtenteils vorbildlich entsorgt. Lediglich vereinzelt blieb etwas liegen. Der Wettertrend sagt für die kommenden Tage in Hamburg 20 bis 25 Grad und 4,5 bis elf Sonnenstunden voraus. Ideale Bedingungen für einen Grillausflug mit der Familie oder Freunden. (ms)

Grillplätze und -regeln
Plätze in Billstedt und Umgebung:
Öjendorfer Park, Hammer Park, Schleemer Park

Grillregeln
- Kein offenes Feuer auf dem Boden
- Nichts liegen lassen, Müll ordnungsgemäß entsorgen
- Abstand zu Bäumen, Sträuchern und dem Boden halten
- erhöhte Rücksichtnahme auf Nachbarn und Anwohner
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige