Feierliche Eröffnung

Anzeige
Viele moderne Geschäfte, Dienstleister, eine Apotheke, die Hamburger Sparkasse und fünf Arztpraxen – so sieht der Marktplatz von Rothenburgsort heute aus.

Die Rothenburgsorter haben „ihren“ Marktplatz wieder

Rothenburgsort. Endlich haben die Rothenburgsorter ihn wieder – „ihren Marktplatz“. In der letzten Woche wurde er, obwohl noch nicht alle Arbeiten ganz fertig sind, offiziell eingeweiht. Im Gegensatz zu früher hat er jedoch sein „Gesicht“ vollständig verändert und wer lange nicht hier war, wird „ihn“ vielleicht auf den ersten Blick gar nicht wiedererkennen. Die modernen ansprechenden Häuser, die wunderbare Fußgängerzone und die zahlreichen Geschäfte machen ihn wieder zu dem, was er schon immer war - zum „Herzen von Rothenburgsort“. Hier können sich die Nachbarn und Bewohner nicht nur zum Einkaufen, sondern auch zum Klönen treffen und hier werden – wie eh und je – Nachrichten ausgetauscht. Was allerdings noch fehlt, ist der beliebte Wochenmarkt. Doch auch er kommt ganz bestimmt wieder. Vermutlich schon im Mai oder Juni. Das genaue Datum steht zwar noch nicht fest, da noch nicht alle neuen Verträge abgeschlossen sind, aber er kommt ganz bestimmt.
26 Monate Bauzeit
Die Rothenburgsorter mussten allerdings aus ihrer Sicht ziemlich lange warten, ehe sie jetzt „ihren“ Marktplatz wieder zurückerhielten. Die Altbauten wurden ab 19. Oktober 2009 abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Es blieb, wie es so schön heißt, „kein Stein auf dem anderen“. Am 19. April 2010 erfolgte die Grundsteinlegung und am 20. Oktober bereits das Richtfest. Doch das Warten hat sich gelohnt. Nach einer Bauzeit von 26 Monaten ist nun alles so gut wie fertig. Es entstanden in zwei Bauabschnitten fünf Gebäudeteile. In denen sich nun 77 wunderschöne Wohnungen, fünf Arztpraxen, 18 Gewerbetreibende und das Haus „St. Hildegard“ der Caritas befinden. Außerdem wurden über 100 Tiefgaragenplätze geschaffen und es wird hier, wenn alle Geschäfte und Einrichtungen bezogen sind, vermutlich 150 neue Arbeitsplätze geben. Das Ganze gab und gibt es natürlich nicht zum „Nulltarif“.
Der Investor, die Firma AVW Immobilien AG, die ihren Firmensitz im Dezember von Buxtehude an den Rothenburgsorter Marktplatz verlegt hat, etwa 35,7 Millionen Euro ausgeben müssen, um das „Herz von Rothenburgsort“ wieder schlagen und neu aufleben zu lassen.
„Wir alle sind froh und glücklich, dass die Arbeiten nun endlich abgeschlossen sind. Wenn jetzt auch noch die letzten Bauarbeiter verschwunden sind und alles wieder grünt und blüht und schön aussieht, dann fühlen wir uns auch wieder hier richtig wohl“, sagten viele Anwohner. Zur Einweihung hatte der Investor AVW insbesondere auch die Nachbarn und Anwohner mit eingeladen. Sie konnten sich in dem großen Zelt informieren, Gespräche führen und sich mit Freunden und Bekannten treffen. Besonders haben wir uns gefreut, dass wir mit unserem Konzept auch diejenigen überzeugen konnten, die der neuen Nutzung anfangs eher skeptisch gegenüberstanden und dass wir für die Bewohner unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten unter ‚ein Dach‘ bringen konnten“, sagte der Vorstandsvorsitzende der AVW, Willy Koch. (zz)

Sie sind mit dabei
- Caritas Hamburg
- Hamburger Sparkasse
- Löwen-Apotheke
- Mäc Geiz
- HaarKult
- Junge- Die Bäckerei
- Mosafil- Fliesen und Sanitär
- AVW
- Only Nails
- Physiotherapeut Nietzel
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige