Fit mit „Tatendrang“ in Hamburg

Anzeige
Trainer Frank Kratschke zeigt dem Schüler Felix Behling (8), wie er sich in einer speziellen Seil-Trainingsanlage korrekt streckt und dehnt

Sportangebot für Kinder neu bei der Sängerakademie

Hamburg. „Ich möchte unbedingt Muskeln aufbauen und vor allem an Gewicht verlieren“, sagt Patrick Geldarski. Der zwölfjährige Schüler hatte schon zuvor Fußball und Handball gespielt, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. „Mir macht es Spaß, Gewichte zu heben. Dann sieht man hinterher den Erfolg“, sagt Patrick, der seit vergangener Woche am Projekt „Tatendrang“ teilnimmt. Hinter „Tatendrang“ steckt eine gerätegestützte Fitnessanlage für Kinder. Die Sängerakademie Hamburg hat die Schirmherrschaft für das Sportangebot übernommen und stellt ihren Studiosaal für sportliche Belange zur Verfügung: Personaltraining, Kraft- und Ausdauertraining an speziellen Kinderkraftgeräten und Funktionelles Training mit modernen Kleingeräten. „Wir als gemeinnützig tätige Sängerakademie bemühen uns bereits seit Jahrzehnten erfolgreich mit dem Projekt `Hammer Kinder` diese über das Chorsingen mit dem `Hammer Kinderchor` an die Musik heranzuführen“, sagt Klaus Peter Samson, Direktor der Sängerakademie. „Nun möchten wir mit dem neuen Projekt viele Kinder zum Sport heranführen.“ Dies sei eine wichtige Maßnahme, Kindern aus verschiedenen Kulturen und sozialen Milieus die Möglichkeit zu geben, ihre Talente zu entdecken und ihr Selbstbewusstsein zu fördern. Nicht nur über die Musik könne sich Selbstbewusstsein stärken, sondern gerade auch durch sportliche Bewegung könne ganzheitlich positiv auf Kinder und Jugendliche eingewirkt werden.
Das Angebot richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche mit körperlichen und gesundheitlichen Problemen und geht jeweils ganz individuell auf die jeweilige Problematik ein. Bei den Geräten handelt es sich um einen Trainingszirkel mit isotonischen Maschinen, der für Kinder von sechs bis 14 Jahren entwickelt worden ist. Die Besonderheit an jedem einzelnen Gerät ist, dass die Bewegungsausführung den natürlichen Druck und Bewegungen des Alltags simuliert, heißt es.
Ähnlich dem Schwimmabzeichen Seepferdchen können Kinder ein international anerkanntes Fitness-Sportabzeichen erringen. Auf einer eigens für Kinder eingerichteten Fläche gibt es dafür unter anderem eine Zone für Multifunktionelles Training (MFT), um Motorik, Gleichgewicht und Balanceschulung zu fördern. „Alle Kinder können ein kostenloses, unverbindliches Probetraining absolvieren“, sagt Trainer Frank Kratschke, der auf rege Beteiligung hofft. (mr)

Informationen gibt es im Internet unter tatendrang-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige