Freiräume nutzen

Anzeige
reiraummanager Thomas Berg (Mitte) im Gespräch bei der Hammer Messe im April Foto: cy

Pilotprojekt „Spot ON Hamm Horn“ soll Stadtteile aufwerten

Horn/Hamm Seit Anfang des Jahres tourt Freiraummanager Thomas Berg von der BIG Städtebau durch Horn und Hamm, um das Freiraumkonzept „Spot ON Hamm Horn“ vorzustellen. Mit Bürgern und Institutionen wollen Berg und sein Team Freiräume überplanen. „Freiräume wie Parks, Plätze und Wasserflächen sind maßgeblich für den Wohlfühlfaktor im Stadtteil. Wir wollen über konkrete Projekte und Aktionen die Freiräume in den Stadtteilen Hamm und Horn verbessern“, sagt Berg. Klassische Beispiele für die Doppelnutzung von Freiflächen beziehungsweise die Umnutzung von Brachflächen sind das „White Dinner“ oder Urban Gardening. Mit dem Instrument „Integriertes Freiraumkonzept“ soll exemplarisch erprobt werden, wie Verdichtung an die Aufwertung von wohnungsnahen Freiräumen gekoppelt werden kann. Neben einem Gesamtkonzept sollen für einzelne Fokusräume konkrete Ideen entwickelt werden, die auch auf andere Kommunen übertragbare sind.
Das Freiraumkonzept wird von den Planungsbüros Breimann & Bruun und BIG-Städtebau bearbeitet und von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte begleitet. Aktuell werden die Bürger dazu befragt. Das auf drei Jahre angelegte Pilotprojekt hat das Ziel, fünf bis sechs Schwerpunkträume in Hamm und Horn zu entwickeln und zu qualifizieren (aufzuwerten). „Als ein Beispiel wurde der Löschplatz im südlichen Hamm genannt. Ein bisher eher vergessener Platz, den man gut verwenden könnte“, sagt Berg. Eine Planungswerkstatt trifft sich regelmäßig, um die Aktivitäten mit den Grundeigentümern zu koordinieren. Mit dabei: HT 16, Pro Quartier und das Jugendparlament. (wb)

Dienstag, 30. Juni, 18-20 Uhr stellt Berg das Projekt dem Quartiersbeirat Schiffbeker Berg-Legiencenter-Washingtonring vor im Helma-Steinbach-Haus, Legienstraße 45
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige