Ganz viel Yoga auf Kaltehofe

Anzeige
Das Organisationsteam des Yoga-Wasser-Klang-Festivals Karen Flau (Stiftung Wasserkunst) und Sven Meyer (Elfenmaschine) auf dem Gelände im Kaltehofe Hauptdeich 6-7 in Rothenburgsort. Foto: Röhe

Vom 31. August bis zum 2. September Festival auf der Elbinsel

Rothenburgsort. „Es wird eine wunderbare Mischung verschiedener Yoga-Stile mit flächiger Klangmusik werden“, sagt Sven Meyer. Seit 15 Jahren beschäftigt sich der Musiker und Turner mit Yoga. Am kommenden Wochenende erfüllt sich Sven Meyer einen langersehnten Wunsch: das Yoga-Wasser-Klang-Festival.
„Der Platz direkt am Elbdeich ist ideal. Wir werden eine reine Yoga- und eine Klang-Wiese bereitstellen, auf der die Gäste das Festival genießen können“, ergänzt Meyer. Ganze drei Tage lang werden Yogakurse aller Stilrichtungen, Wasseraktionen und Musikerlebnisse geboten. Yoga ist längst zu einer Breitenbewegung geworden. Körperliche und geistige Übungen verhelfen vielen Menschen zu mehr Vitalität und inneren Gelassenheit. Das Yoga-Wasser-Klang-Festival vereint die verschiedenen Yoga-Arten wie Lach-, Ashtanga-, Kinder-, Hatha-, Nada-, Kundalini- und Power-Yoga an einem besonderen Ort. Das ehemalige Wasserwerk Kaltehofe mit seinen Teichen und historischen Wasserhäuschen ist seit 2011 ein Naturpark mit einzigartiger Pflanzen- und Tierwelt. Inmitten dieses Parks werden auf Wiesen und in Zelten unterschiedliche Yoga-Lehrer Trainingsstunden für Erwachsene und Kinder geben, Klangmeditationen geführt und relaxte Sounds geboten. „Wir haben mit Kaltehofe einen schönen Platz gefunden: stadtnah und doch mitten in der Natur. Gäste können wunderbar die musikalischen Klänge genießen und zur Ruhe kommen“, sagt Organisator Sven Meyer. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige