Grundsteinlegung für das neue Feuerwehrhaus

Anzeige
Bürgermeister Rainhard Zug (links) und Gemeindewehrführer Michael Weidemann legten den Grundstein für das neue Feuerwehrhaus am Oher Weg. Foto: pi

Bürgermeister und Gemeindewehrführer versenkten zugeschweißte Kupferrolle

Glinde. In Anwesenheit von Bürgermeister Rainhard Zug und zahlreichen Ehrengästen wurde am Oher Weg der Grundstein für das neue Feuerwehrhaus gelegt. „Bislang läuft alles nach Plan“,
freut sich Baumamtsleiter Frank Thiemann. „Dank einer hervorragenden Zusammenarbeit aller Gremien der Stadt mit der Feuerwehr ziehen in Glinde alle an einem Strang“, erklärt Gemeindewehrführer Michael Weidemann. Nachdem Ende Februar 2011 der Bauantrag beim Kreis Stormarn eingereicht und die Genehmigung Mitte April letzten Jahres erteilt worden war, ging es schnell.
Die Erd- und Kanalarbeiten sowie die Versorgungsleitungen wurden im Dezember abgeschlossen, sodass mit den Rohbauarbeiten dann Mitte Januar 2012 begonnen werden konnte. Nach dem ersten Spatenstich folgte jetzt ein weiterer Höhepunkt: die traditionelle Grundsteinlegung. Bürgermeister Rainhard Zug und Gemeindewehrführer Michael Weidemann versenkten gemeinsam eine zugeschweißte Kupferrolle, in die eine Tageszeitung, Bauzeichnungen, die Chronik und eine Mitgliederliste der Feuerwehr, die Glinder Flagge und ein wenig Kleingeld gelegt worden waren.
Bis Ende Mai sollen Lkw- und Pkw-Zufahrten mit Pflaster ausgelegt sein. Der 1.210 Quadratmeter große Neubau (1. Bauabschnitt) ist voraussichtlich schon im Dezember fertig. Der Umbau vom 740 Quadratmeter großen Altbau (2. Bauabschnitt) dauert noch bis November 2013. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige