Gummibandbilder

Anzeige
Auf einen Erfolg kann die Ganztagsgrundschule Rahewinkel zurückblicken. Hundert Besucher nutzten das Angebot und besuchten den Präsentationsnachmittag ab 16 Uhr. Foto: Silhan

Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Bastelarbeiten

Mümmelmannsberg. Die anfängliche Aufregung hatte sich schnell gelegt. Zwei Stunden lang präsentierten kürzlich Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Rahewinkel ihre Fähigkeiten in punkto Basteln, Musik, Tanz und Sport. Eltern und Gäste zeigten sich begeistert: „Es ist interessant zu sehen, was die Junioren während der Nachmittagskurse gelernt haben und mit welcher Selbstsicherheit sie hier ihre Leistungen vorstellen,“ so der einstimmige Kommentar vieler Eltern.

Gummibandbilder

Kaum im Forum zu übersehen, der Ausstellungsstand der Gruppe „Basteln, Stricken und Häkeln“. Auf Tischen verteilt, gehäkelte Hasen mit schlappen Ohren, Schneemänner aus farbenprächtigen Strumpfsocken sowie jede Menge schwarz-gelber Raben und lustig hüpfender Hampelmänner. Wenige Schritte weiter, zeigten junge Akteure der Gruppe „Basteln und Werken“ was ihnen gelungen war. Besonders auffallend, die mit heißem Draht ausgeschnittenen Styropor-Vögel sowie Fische und Herzen aus Draht gebogen und mit Ton verziert. Die beiden Viertklässler Lasse (10) und Juliana (10 hatten sich dem Thema Kunstprojekte gewidmet: „Zuerst haben wir Bretter ausgesägt und darauf viele kleine Nägel befestigt. Danach wurden um die Nägel Gummi- und Stoffbänder in unterschiedlichen Farben gewickelt. Das ganze nennt sich jetzt Gummibandbilder“.
Ergänzt wurde der Präsentationsnachmittag mit einem umfangreichen Angebot im Musikraum und in der Turnhalle. Tai Chi, Flöten, Hip Hop, und Bollywoodtanz standen ebenso auf dem Programm, wie Tischtennis, Talentsport und Beat Box.
Was diesem Tag noch nicht alle Besucher wussten, die Grundschule Rahewinkel bezeichnet sich als „bewegte Schule“. „Der Hintergrund ist klar. Wir bieten jedes Jahr mindestens fünf bis sechs Sportveranstaltungen.

Bewegte Schule

Das angebotene Mittagessen nehmen die Kinder in pädagogisch ruhiger und ausgewogener Atmosphäre in kleinen Gruppen im Klassenraum ein. Während der betreuten Freizeit und in großen Pausen dürfen die Junioren den Ruheraum, die Bibliothek, die Disco oder den Sportplatz besuchen. Wer Spaß daran hat, Roller, Dreirad und Go - Cart sind zur Nutzung freigegeben,“ erklärte Lehrerin Sybille Marks. (rsi)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige