Hamburg: Ein Haus zum Klettern

Anzeige
Regine Mielke freut sich mit den Kindern über das tolle neue Haus Foto: güb

Außenanlage und Holzhaus in der Kita St. Johannes erneuert

Hamburg. Große Freude herrschte im Evangelischen Kindergarten der St. Johannes Gemeinde in Glinde. Viele Eltern und Kinder waren zur Einweihung der neuen Außenanlage des Kindergartens gekommen. „Es war eine aufregende Zeit, vor allem für die Kinder, aber auch für die Eltern.
Die Fertigstellung des neuen Kletterhauses beobachteten die Kinder täglich durch das Fenster des Kindergartens. Sie freuten sich stets, wenn wieder der Bau des Hauses Fortschritte machte“, berichtete Rita Niklaus, die zusammen mit Regine Mielke die 20 Kinder des Kindergartens betreut. Sie freuten sich nicht nur über das neue Kletterhaus, sondern auch darüber, dass am Einweihungstag strahlender Sonnenschein herrschte.
„Nicht nur das Kletterhaus ist neu. Es ist auch vieles an den Wegen passiert und das ganze Außengelände hat eine neue Frische bekommen. Dies alles war nur möglich durch die Hilfe der zahlreichen kleinen und großen Helfer in Form von Spenden, aber auch durch die tatkräftige Unterstützung.

1971 eröffnet

Regine Mielke ging in ihrer Rede noch einmal auf die Geschichte des Kindergartens ein. „Die Eröffnung des Kindergartens fand im Dezember 1971 statt. Der Zahn der Zeit hat besonders an den Außenanlagen genagt. 1980 wurde das erste Holzhaus von den Eltern gebaut. In den 90er Jahren wurde dieses ausgewechselt.
Das neue Kletterhaus ist aus Rubinienholz hergestellt und daher praktisch unverwüstlich. Es entspricht derzeit allen geltenden Richtwerten. Es bietet unterschiedliche Höhen und lädt zum Klettern, Rutschen und Balancieren ein. So können die Kinder ihrem Bewegungsdrang nachkommen“, betonte Regine Mielke.
Mit einem großen Hallo stürmten die Kinder das Holzhaus. Sie probierten sofort aus, was man dort alles machen kann und ob auch alles funktioniert. Das Haus schien ihre Erwartungen ganz zu erfüllen. (güb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige