Hamburg: Viel Platz zum Kicken

Anzeige
Michael Matthias misst den Aufbau des Gummi- belags auf dem neuen Bolzplatz Fotos: Sichting

Am Schiffbeker Berg entsteht Bolzplatz für 160.000 Euro. Eröffnung im Juli

Hamburg. Der Bolzplatz Am Schiffbeker Berg wird neugestaltet. Bis zum Sommer entstehen auf dem Gelände ein 24 mal 17 Meter großes Kunststoffspielfeld, eine neue Streetballanlage, sowie eine Asphalt-Multifunktionsfläche mit Tischtennisplatte und bequemen Sitzgruppen. Neue Bänke sollen die Aufenthaltsqualität steigern und auch ältere Besucher auf die Anlage locken. Insgesamt werden 160.000 Euro im Schatten der Wohnsilos zwischen Billstedter Hauptstraße und B5 investiert.
Eine Neugestaltung der Anlage war längst überfällig: Die Jugendlichen fanden verwilderte Wege, einen roten Ascheplatz, der bei Regen unbespielbar war, zugewachsene Basketballkörbe sowie eine nicht bespielbare Tischtennisplatte vor. Das Bolzen machte im Käfig neben der Bergedorfer Straße keinem mehr so richtig Spaß. Während der Bauarbeiten wurde ein Bombentrichter aus dem 2. Weltkrieg im Bereich des Spielfeldes festgestellt. „Es wurden allerdings keine Kampfmittel gefunden“, so Sylvia Wiegers vom Bezirks-
amt Mitte erleichtert.
Die Bauarbeiten sind aktuell zeitlich im Soll. Der Zeitplan soll eingehalten werden. Im Herbst können abschließende Restarbeiten an den Außenanlagen vorgenommen werden. Aktuell ist eine Spezialfirma damit beschäftigt, die Stangen für die Fangnetze zu installieren und den Untergrund für den speziellen Gummibelag aufzutragen und festzurütteln. Die Rand- und Wegsteine sind bereits gesetzt, in der kommenden Woche soll das Areal gepflastert werden. Danach wird, wenn das Wetter passt, der Kunststoffbelag auf das Spielfeld aufgetragen.
„Die offizielle Eröffnung ist für den 10. Juli geplant. Sylvia Wiegers vom Bezirksamt: „Wir müssen aber abwarten, ob uns Petrus nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht“ (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige