Hamburger Feuerwehr rettet Entenküken

Anzeige
Die Küken wurden von kräftigen Feuerwehrmannshänden geborgen Fotos: citynewstv

Am See auf dem Rennbahngelände hatten die mutterlosen Jungtiere herzzerreißend gefiept

Hamburg. Herzzerreißendes Fiepen machten Passanten am Dienstagabend auf mehrere Entenküken an einem See auf dem Gelände an der Horner Rennbahn aufmerksam. Sie alarmierten die Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn. Als die Rettungskräfte am Fundort eintrafen, hatten sich die possierlichen Tierchen in einem Gebüsch in unmittelbarer Nähe zum See auf der Horner Rennbahn versteckt. Die Feuerwehrmänner spürten sie jedoch schnell auf und hoben sie vorsichtig in eine Transportbox. Die Küken ließen sich das unter lautem Geschnatter gefallen. Sie waren unversehrt und in gutem Zustand.
Trotz intensiver Suche war das Muttertier nicht aufzufinden. Die Feuerwehrleute brachten die Kleinen daher ins Tierheim – in der Hoffnung dort eine Ersatzmutti für die kleinen Waisen zu finden. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige