Hip-Hopper in Hamburg unter sich

Anzeige
Symbolfoto: thinkstock

Nächstes „Battlefield“ der Academy Hamburg startet

Hamburg. Kleine und große Hip-Hopper aus dem Norden können zeigen, welche Skills sie draufhaben. Das „Battlefield“ der HipHop Academy Hamburg startet in die nächste Runde und hat neben einer hochkarätigen Jury viele Preise mitgebracht. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene, Students oder Hobby-Groover - jeder kann hier mit ein wenig Mut sein Können unter Beweis stellen.
Die Kategorien: House, Popping, Newstyle und Breakdance.
Die Fachjury aus David Mendez, Sinan Ötztürk, Daniel Marques und Beat-Boy Delles beobachtet die Teilnehmer und bestimmt darüber, welcher Nachwuchsstar es in die nächste Runde sowie bis ins Finale schafft. Nebenbei erhalten die jungen Talente wertvolle Tipps von den Jurymitgliedern, um ihre Skills zu verbessern.
Im Vordergrund der Veranstaltung steht nicht der Sieg, sondern der Spaß am Tanz und der Austausch der HipHop-Freunde untereinander. Daniel Milanovic, Gewinner des letzten Sommer-Battlefields auf der igs in der Kategorie House, führt als Moderator durch den Nachmittag und sorgt für die richtige Stimmung zu den bombastischen Rhythmen und mitreißenden Bewegungen der jungen HipHop-Talente.
Der Eintritt als Zuschauer kostet 3 Euro. Die Teilnahme an der Tanzveranstaltung kostet inklusive Eintritt 5 Euro. (mk)

Sonnabend, 22. März, 13 Uhr, Kulturpalast Hamburg, Öjendorfer Weg 30a
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige