„I love Billstedt“

Anzeige
Diese Studenten der Hafencity-Universität beschäftigen sich unter dem Motto „I love Billstedt“ seit Oktober mit diesem lebens- und liebenswerten Stadtteil. Am 13. Juli werden die Ergebnisse präsentiert. Foto: zz

Mitmachaktion am 13. Juli

Von Jürgen Hartmann
Billstedt ist besser, schöner und beliebter als sein Ruf. Dieser Meinung sind 18 Studentinnen und Studenten eines künstlerisch-wissenschaftlichen Studienganges der Hafen-City-Universität, die im Augenblick noch in der Averhoffstraße 38 untergebracht ist.
Seit Oktober vergangenen Jahres beschäftigen sie sich mit Bill-
stedt. Ziel ist es, diesen Stadtteil – ohne Mümmelmannsberg – näher kennenzulernen und Bürgerinnen und Bürger dazu zu bewegen, sich an der Entwicklung ihres Wohnumfeldes aktiv zu beteiligen.
„Für uns ist Billstedt ein Beispiel dafür, wie gut die Kommunikation in einem Stadtteil funktionieren kann, wenn die Bewohnerinnen und Bewohner entsprechende Anregungen dafür erhalten“, sagten sie. „I love Billstedt – ich liebe Billstedt“ – ist daher nicht nur für sie alle eine leere Phrase, sondern die Studierenden sehen hierin das Lebensmotto vieler, die hier wohnen und arbeiten. Aufgeteilt ist die Arbeit von „I love Bill-stedt“ in mehrere Einzelprojekte, die schließlich als einheitliches großes „Bild“ gezeigt wird.
Alle Projekte werden am 13. Juli in Billstedt an verschiedenen Orten und Stätten präsentiert. „Wir freuen uns sehr, wenn wir dafür noch Unterstützung und Hilfe von den Billstedterinnen und Billstedtern bekommen“, sagten die Studierenden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige