Jugendliche Selbstfindung

Anzeige
Jugendtheater zeigt das Stück „Traumfetzen“.Foto: hfr

Im Stück „Traumfetzen“ werden vier Frauen erwachsen

Billstedt. Vier junge Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Abenteuerlustig, schüchtern, flüchtig, verwöhnt. Die zurückhaltende Dodo ist ausgerissen, Partygirl Arlette genießt das Leben, die verantwortungsbewusste Leo besucht die Abendschule und Papas kleines Mädchen Vivienne ist es gewohnt, alles zu kriegen, was sie sich wünscht.
Alle vier haben sie in einer alten Fabrikhalle in einer Wohngemeinschaft Zuflucht gefunden. Doch vor wem oder was laufen sie davon?
Das Zusammentreffen der verschiedenen Persönlichkeiten scheint harmonisch, doch entwickelt zum gefährlichen Spiel, da jeder von ihnen auf der Suche nach sich selbst den anderen in den Schatten stellt.
Die Freundschaft bröckelt.
Allein Dodo ist mit allen verbunden. Das stumme Mädchen, das nur mit seinen Puppen spricht, gewinnt das Vertrauen aller und entlockt den Mitbewohnerinnen ihre Geheimnisse. Ihr eigenes kennt jedoch niemand, bis ihr der Kragen platzt …
In Gertrud Rohloff-Heckers „Traumfetzen“ begeben sich vier junge Frauen auf die Reise zu sich selbst und zueinander. Sie alle haben Träume, Hoffnungen, Ängste – für wen aber werden sie sich erfüllen?
Denn sie spielen ein Spiel, dessen Spielregeln sie noch nicht kennen.
Das Jugendtheater Billstedt zeigt unter der Leitung von Claudia Frank eine bewegende Inszenierung, in der die Charaktere mit Herz und Humor das Publikum gewinnen. (mk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige