Kinder gestalten Spielplätze mit

Anzeige
Im Glinder Rathaus ließ sich Bürgermeister Rainhard Zug (im Hintergrund) die Spielplatzmodelle von den Kindern der Kita Wirbelwind zeigen. Die vier Modelle und das große Buch sind zurzeit im Glinder Rathaus zu sehen. Foto: zz

Im Herbst können Jungen und Mädchen dann darauf toben

Glinde. In der Kita Wirbelwind und im Gerhart-Hauptmann-Weg sollen noch in diesem Jahr neue Spielplätze gebaut oder auch saniert werden. Bei den Planungen wurde dabei diejenigen mit einbezogen, für die die Spielplätze gedacht sind. Die Kinder. Auch die Eltern und die Erzieher in der Kita konnten und sollten ihre Ideen mit einbringen.
Besonders die 180 Kinder von eineinhalb bis 14 Jahren der Kita Wirbelwind hatten dabei ihre eigenen Vorstellungen, was sie wollen oder eben auch, was sie ablehnen und nicht wollen. Ganz beliebt sind zum Beispiel Wasserspiele mit viel Matsch, Schaukeln, Tunnelrutschen und Seilbahnen. Die „klassischen“ Sandkisten wurden wie einige andere Dinge aus vielerlei Gründen „abgewählt“.
Nachdem sich Kinder, Erzieher und Eltern einig waren, was die neuen Spielplätze enthalten sollen, wurden von den Kindern mit ganz einfachen Materialien, die jeder aus dem Haushalt kennt, vier Modelle von den Spielplätzen gebaut. Sie wurden Bürgermeister Rainhard Zug und der Stadtverwaltung in der letzten Woche vorgestellt und sind zurzeit im Rathaus ausgestellt. Dazu gibt es ein Buch, das ebenfalls ausgestellt ist. Darin wurde die ganze Entwicklung mit Fotos, Bildern und Texten dokumentiert. Ein solches Werk hat es vermutlich in Glinde bei der Planung von Spielplätzen noch nicht gegeben. Daher ist dieses „Nachschlagewerk“ absolut sehenswert.
Die Kosten für die Spielplätze betragen etwa 250.000 Euro. Daran beteiligt hat sich auch die Gemeinschaftsaktion Schleswig-Holstein „Land für Kinder“. Vermutlich im Herbst sollen die Kinder dann ihre neuen nach ihren Wünschen und Vorstellungen gestalteten Spielplätze übernehmen können. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige