Kita St. Paulus eingeweiht

Anzeige
Die Einweihung der Kindertagesstätte kann beginnen. Erzbischof Dr. Werner Thissen übernimmt das geweihte Kreuz, um es wenige Minuten später an der Wand der Kita aufzuhängen Foto: rsi
 
Klinkersteine in unterschiedlichen Farben, geschmackvolles Grün im Eingangsbereich und dern Spiel-und Aufenthaltsbereich für Kinder signalisiert einen Teil der neu errichteten Kita Foto: Silhan

Neues Gebäude stößt bei Kindern und Eltern auf positive Resonanz

Von Holger Silhan
Billstedt. Was lange währt, wird endlich gut. Ein Spruch, der sich bei der katholischen Kirchengemeinde St. Paulus in Billstedt nach rund vier Jahren bewahrheitet hat. War Anfang 2008 noch die Sanierung der 40 Jahre alten Kindertagesstätte geplant, entschied man sich nach reiflichen Überlegungen zum Abriss des Gebäudes. Planungen hatten ergeben, ein Neubau am Öjendorfer Weg würde im Gegensatz zur Sanierung des alten Gebäudes nur unverhältnismäßig teurer. Die Planung für den Neubau begann 2009 und war Ende 2010 abgeschlossen.
Die Bauarbeiten der neuen Kindertagesstätte St. Paulus gingen zügig voran. Am 17. Juni 2011 erfolgte die feierliche Grundsteinlegung. Elf Monate später, am 11. Mai dieses Jahres, übernahm Erzbischof Dr. Thissen die Einweihung der neu geschaffene Kindertagesstätte der St. Paulus Gemeinde. Am darauf folgenden Sonntag waren Eltern und interessierte Familien aus Billstedt und Umgebung eingeladen, sich nach dem Gottesdienst erste Eindrücke über die Ausstattung des neuen Kita - Projektes zu verschaffen.
Das Gebäude wurde in U-Form an der Südfront des Kitageländes errichtet. Es schafft dabei einen Riegel zur Nord- und Ostseite des Parkplatzes Reclamstraße. Der Neubau, mitten im Zentrum von Billstedt, ersetzt die bisherige Kita am gleichen Standort. Der Eingang befindet sich im Bereich der heutigen Vorschule, und präsentiert sich nach Fertigstellung der Restarbeiten, offen in Richtung Süden mit der davor gelegenen, großen Spielplatzfläche. Einen weiteren Spiel- und Aufenthaltsbereich für die Kinder bietet die gut 50 Quadratmeter große Dachterrasse.
Zurzeit besuchen etwa 170 Kinder die Tagesstätte am Öjendorfer Weg. „Mit einem Angebot für 190 Kinder, im Alter zwischen 10 Monaten und 11 Jahren, wird zukünftig vor allem der Bereich der Krippenbetreuung um 30 neue Plätze erweitert,“ weiß Martin Schrörs, Leiter der Kita zu berichten. Deutlich umfangreicher als mit der bisherigen Küche im „alten“ Gebäude, sichert in Zukunft eine neue Großküche die Selbstversorgung des Hauses. „Unsere zukünftige Planung beinhaltet, auch Mittagessen im Rahmen der ganztägigen Betreuung von Schulkindern bereit zu stellen,“ so Martin Schrörs.
Unter dem Motto „Aus kleinen Schritten werden große“, spiegelt sich das Bestreben der katholischen Kindertagesstätte St. Paulus nach einem guten Aufwachsen von Kindern wider. Gruppennamen wie Sommerflieder, Zaubernuss oder Goldglöckchen signalisieren bei den Kindern nicht nur Namen einzelner Gruppen, sondern lenken ihre Blicke auch auf die hellen Farben und transparenten Bilder im Haus. Vier Schwerpunkte bestimmen das Leben in der Kita – Gemeinschaft. „Dazu zählt bei uns die regelmäßige und angemessene Bewegung der Kinder, eine gesunde Ernährung und die Förderung der Sprachentwicklung. Als vierten Punkt nennen wir die Einrichtung der katholischen Kirche. Wir feiern die christlichen Feste im Jahreskreis und leben Gebete und Traditionen des christlichen Glaubens,“ berichtet Martin Schrörs.

Die katholische Kindertagesstätte St. Paulus, Öjendorfer Weg 4, ist telefonisch unter Tel.: 736775690 oder im Internet unter www.kita-paulus.de erreichbar. Ansprechpartner sind Martin Schrörs oder Verena Schipporeit. Die Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag 6.00 bis 17.30 Uhr, Freitag 6.00 bis 16.30 Uhr. Sprechzeiten Dienstag von 10 bis 12 Uhr, Donnerstag von 15 bis 16 Uhr. Hausbesichtigung jeden ersten Donnerstag im Monat um 16 Uhr. Die Kita ist als Integrationseinrichtung für alle Alterklassen anerkannt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige