Kunst gegen Langeweile

Anzeige
Collins Aboagye, Bless Yeboah und Morris Boateng (v.l) waren im Workshop aktiv.

Graffiti-Workshop begeistert junge Bewohner am Legiencenter

Von Mathias Sichting
Billstedt/Horn Beton und Klinker dominieren das Legiencenter an der Billstedter Hauptstraße, Ecke Legienstraße optisch. 450 Menschen, darunter 200 Kinder, leben in 160 Haushalten Tür an Tür. Jetzt ist Schluss mit dem schnöden Anblick: Die Ende 2011 eingeweihte Hausmeisterloge auf dem Deck auf der Rückseite des Legiencenters wurde mit moderner Kunst verschönert. Die Hamburger Graffiti-Künstler „rktone“ und „tasek“ haben die Fassade des 79 Quadratmeter großen Flachbaus mit Farbe und Pinsel in das Kunstwerk „impuls“ verwandelt. Geradlinige Elemente in Grün und Violett spielen mit geschwungenen Komponenten und ergeben ein modernes Gesamtbild. „Man muss bei unserer Kunst, anders als in der Werbung, nicht immer alles lesen können. Die Leute sollen ruhig davor stehen bleiben und ein bisschen rätseln. Dann setzen sie sich damit auseinander“, so die Künstler.

Workshop für Jugendliche

Im Rahmen der Gestaltung des Gebäudes haben die beiden Künstler für die jungen Bewohner einen Graffiti-Workshop angeboten. Das Angebot wurde sehr gut angenommen. Nachdem im Theoriedurchgang erste Skizzen angefertigt und eine Einweisung durchgeführt wurde, durften die Kinder selbst Hand anlegen und mit Spraydosen arbeiten. „Hier sollten nicht nur irgendwelche Künstler herkommen und den Bewohnern irgendwas vorsetzen, womit sie gar nichts anfangen können. Wir wollten den Leuten unsere Kunst nahe bringen und sie teilhaben lassen“, so die Künstler. Auf acht Holzplatten durften sich die Kinder und Jugendlichen sichtlich vergnügt austoben. Entstanden sind individuelle Kunstwerke, die beim Projekt „Wake up!“ im Legiencenter aufgestellt und demnächst auf dem Außengelände ausgestellt werden. Weitere Informationen über Wake up! unter Tel.: 79 69 55 77.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige