Kunstauktion macht in Horn Schule

Anzeige
Die Schüler der Stadtteilschule Horn haben ihre Arbeiten meistbietend versteigert. Oft waren die Eltern die Höchstbietenden Foto: Grell
Die Grundschüler am Rhiemsweg sind nicht nur Mathe-Genies und Bücherfans, sie sind auch richtig tolle Künstler. Zusammen mit den Erzieherinnen Sabine Berger und Dimitra Sakaraki haben die Sechs- bis Zehnjährigen jede Menge Bilder gemalt und Skulpturen gebaut, die sie jetzt verkauft haben.

In einer bunten und absolut kreativen Ausstellung konnten Eltern und Lehrer die spannenden Werke anschauen und sogar mit nach Hause nehmen. „Wir haben eine Auktion gemacht. Jeder musste mindestens einen Cent bieten und der Meistbietende hat das Kunstwerk am Ende bekommen“, erklärt Schüler Arti den Ablauf der Veranstaltung. Zuerst durften jede Menge Gebote abgegeben werden. Da fast alle Eltern gern die Bilder ihrer Kinder kaufen wollten, gab es auch ziemlich viele Anfragen. 50 Cent bis 15 Euro haben die jeweiligen selbstgemachten Kunststücke eingebracht. Mit dem Geld „sollen wieder neue Materialien angeschafft werden“, verrät Sabine Berger die Pläne für die Kunstgruppe.

Ein festes Thema für die künstlerischen Arbeiten gab es nicht. „Jeder durfte das malen, was ihm gerade einfiel“, sagt Lara. Chikira hat sich im Kursus gleich eine Riesenleinwand geschnappt und bunte Farben über die gesamte Fläche verteilt. „Ich wollte einfach etwas Buntes entstehen lassen“, so die Neunjährige, die sich für Kunst interessiert hat. Lara hat eine richtig idyllische Landschaft auf einer großen Platte entstehen lassen und Eyuep eine Sommerwiese „passend zur Jahreszeit“.
Die Einnahmen sind zunächst in einer silbernen Kasse verschwunden, sollen dann aber zum Einsatz kommen, wenn wieder Farben und neue Materialien ausgesucht werden und es weiter geht mit den nächsten Werken der jungen Künstler aus Horn. Dann gibt es wieder eine Ausstellung. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige