Meine Freundin, die Winke-Katze

Anzeige
Kater Willi erzählt aus seinem Leben Grafik: wb

An dieser Stelle schreibt jede Woche Kater Willi. Diesmal über Glücksbringer und Vorsätze

Hamburg Marzipanschweinchen, vierblättriges Kleeblatt, Schornsteinfeger: Was bei Menschen so alles als Glücksbringer herhalten muss.... Ich halte es dagegen mit meiner asiatischen Freundin, der Winke-Katze. Sie macht keine langen Faxen, sondern sagt mit einer Pfotenbewegung, worum es geht: Ich habe ein goldenes Fell und jetzt kralle ich mir die Mäuse. Yeah! In diesem Sinne allen Willi-Freunden: Prosit Neujahr! Alles Gute in 2016!
Die Manekineko – so heißen die neckischen Tierchen auf japanisch – haben schon eine lange Tradition. Seit dem 17. Jahrhundert sind sie in verschiedenen Varianten und vor allem Farben zu haben. Dreifarbig ist das Beste. Also, da kann ich locker mithalten, ich bin sozusagen die wandelnde Tricolore: weiß am Kinn, schwarz und braun in den Streifen. Den cremefarbenen Bauch... lassen wir jetzt mal.... Eine rote Winke-Katze vertreibt übrigens Krankheiten, eine schwarze unangenehme Nachstellungen. Die eingangs erwähnte Güldene aus Thailand ist eben fürs Finanzielle zuständig. Winkt sie mit der linken Pfote, soll dies beispielsweise in Geschäften Kundschaft anlocken, hebelt sie mit der rechten auf und nieder, soll das Glück und Wohlstand bringen. Es gibt sogar Exemplare, die winken beidpfötig. Da kann mal wieder jemand nicht das Schnäuzchen vollkriegen, bah!
Die wahre Maneki-neko ist übrigens ganz zurückhaltend aus Porzellan, trägt ein Band um den Hals mit einem Schildchen dran. Darauf steht, welche Wünsche sie in Erfüllung gehen lassen möchte. So ein Band habe ich auch, auf der Plakette steht allerdings was von „Anti-Zecken“ oder so.
Fehlen noch die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Meine sind: die Essenszeiten einhalten, ausreichend Nickerchen machen, weiterhin mit scharfem Blick die Umgebung beobachten. Darauf muss sich jetzt erst einmal vorbereiten, Euer Willi.

Lesen Sie auch: Kolumne Willis Welt. Erst mal wieder hinlegen!

Lesen Sie auch: Mein Lieblingsfilm ist Catzablanca

Lesen Sie auch: Wie Hundini am Kühlschrank

Lesen Sie auch: Johnny ist eine Frau

Lesen Sie auch: Die Maus auf meinem iCat

Lesen Sie auch: Ein gelungenes Pfoto-Shooting
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige