Mieterinitiative verteidigt Klohäuschen

Anzeige
Die Mieterinitiative „Aktiv Wohnen“ ist dagegen, dass das Toilettenhäuschen in der Kandinskyallee verschwindet. Foto: zz

Bezirksversammlung will Abriss erreichen

Mümmelmannsberg. Öffentliche Toiletten werden immer dann vermisst, wenn sie gebraucht werden. In Mümmelmannsberg in der Kandinskyallee, in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs an der Ecke Große Holl wurde vor etwa 20 Jahren auf Drängen der Stadtteilbewohner ein öffentliches Toilettenhäuschen errichtet. Doch nun soll es wieder abgerissen werden, weil, so die Argumentation aus der Bezirksversammlung, es zu selten benutzt wird. Birgit Sokolewski von der Mieterinitiative „Aktiv Wohnen“ will erreichen, dass die Toiletten weiterhin zugänglich sind.
„Kein Wunder, dass dieses Häuschen nur von Herren benutzt wird.
Damen können es gar nicht benutzen, da seit längerer Zeit die Damentoilette kaputt ist. Und die Behindertentoiletten können nur diejenigen benutzen, die vom Sozialträger einen entsprechenden Schlüssel dafür haben. Wenn die Toiletten im Damenbereich repariert sind, wird das Häuschen auch mehr benutzt.“
Das Toilettenhäuschen ist aber nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner oft die „letzte Rettung“, sondern auch für viele Fahrgäste des HVV, die in der Kandinskyallee vom Bus in die U-Bahn oder umgekehrt umsteigen. Für „Aktiv Wohnen“ ist es auch unverständlich, warum es auf dem Bahnhof, an den Ausgängen und an den Bushaltestellen keine Hinweisschilder auf die WCs gibt. Unverständnis herrscht bei den Mümmelmannsbergern auch darüber, dass „ihre“ öffentliche Toiletten zwar aus Kostengründen abgebaut werden soll, um Wartungskosten zu sparen, anderseits aber im benachbarten Stadtteil Hamm eine neue öffentliche Toilette entstehen sollen, die auch regelmäßig gewartet werden muss. Die Mieterinitiative: „Wir fordern die Bezirksabgeordneten aller Fraktionen auf, den Beschluss zum Abbau des Toilettenhäuschens zurückzunehmen.“ (zz)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
803
Erich Heeder aus Billstedt | 20.02.2013 | 18:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige