Natur erforschen

Anzeige
Die kleinen „Forscherinnen“ entdecken die Natur Foto: Sokolowski/wb

Bürgerstiftung finanziert Angebot für Kinder ab fünf Jahren

Hamburg. Woher kommen unsere Blumen? Was macht der Maulwurf im Winter? Wie fühlt sich Baumrinde an?
All diese Fragen und noch viel mehr erkunden die „kleinen Naturforscher“ in Mümmelmannsberg. Unterstützt und ange-
leitet werden die kleinen Entdecker durch eine echte Naturführerin. Mit Lupe und Fernglas geht es durch den Stadtteil. Die Kinder lernen schnell, dass es auch direkt vor der Haustür viel zu beobachten gibt. Jede Menge kleine und größere Naturflächen bieten spannende Aufgaben: alte Bäume im Park, kleine und große Vögel und zahllose Insekten- alles wird von den „Kleinen Naturforschern“ unter die Lupe oder vor das Fernglas genommen. Die zertifizierte Naturführerin Sabine Wittkopf ist „normalerweise“ im Biosphärenreservat Elbtalaue unterwegs. Naturerkundungen in der Stadt sind eine besondere Herausforderung für sie, aber sie weiß, auch hier gibt es viel zu entdecken. Schnell lernen die Kinder, ihre Umwelt mit anderen Augen zu sehen: So ist die Elster ist nicht mehr nur irgendein Vogel, sondern einer der geschicktesten Baumeister, die es bei uns gibt, schließlich baut sie sogar ein Sonnendach für ihre Küken. Entdecken, beobachten und ausprobieren- das sind die wichtigsten Elemente der Entdeckertouren, jede Woche zu einem neuen Thema und immer direkt vor der Haustür. Alle Kinder ab fünf Jahre aus Mümmelmannsberg sind herzlich eingeladen mit zu forschen.Die „Bürgerstiftung Hamburg“, stellt die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung. Das Angebot findet in Kooperation von Elternschule Mümmelmannsberg und FIPS e.V. statt. (wb)

Die „Kleinen Naturforscher Mümmelmannsberg“ treffen montags von 16.15 bis 17.45 Uhr. Mitmachen können Kinder im Alter von 5-8 Jahre, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung in der Elternschule Mümmelmannsberg Kirchnerweg 6 ( Nebeneingang der Gesamtschule) Telefon: 42 89 79 130
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige