Neue Umleitungsidee in Hamburg

Anzeige
Zurzeit werden mit diesem Messgerät die Geschwindigkeit von PKW und LKW auf dem Ausschläger Elbdeich erfasst Foto: Röhe

Ausschuss für Einbahnstraße auf dem Ausschläger Elbdeich

Hamburg. Wegen Bauarbeiten in der Ausschläger Allee ist für alle stadtauswärts fahrenden Autos und Lastwagen eine Umleitungsstrecke durch den Ausschläger Elbdeich ausgewiesen (wir berichteten). Darüber hatten sich zahlreiche Anwohner beschwert. Nun kommt Bewegung in die Sache: In diesen Tagen misst ein sogenanntes Temposys-Gerät die Geschwindigkeit der stadtauswärts fahrenden Autofahrer. Darüber hinaus ist der Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig der Empfehlung des Stadtteilrats Rothenburgsort gefolgt, den Ausschläger Elbdeich für die Dauer der Bauarbeiten zur Einbahnstraße zu machen. Nun muss die Behörde erneut prüfen und gegebenenfalls reagieren. Für die Anwohner ist das ein kleiner Lichtblick. Philip Anz, engagiert im Stadtteilrat Rothenburgsort, begrüßt die Unterstützung des Ausschusses. „Wir haben immer gesagt, dass die Fahrzeuge durch die Billstraße beziehungsweise Großmannstraße fahren könnten, dann wäre der Kern von Rothenburgsort entlastet“, sagt er. „Stattdessen fahren nun alle Fahrzeuge durch den Ausschläger Elbdeich. Da ist es gut, dass zumindest die Einbahnstraßenregelung noch einmal überdacht werden soll. Anders ist die Belastung nicht in den Griff zu bekommen.“
Der Forderung der Anwohner-Initiative nach einer alternativen Umleitungsstrecke war das Fachamt Management des öffentlichen Raumes nicht gefolgt. Die Bill- und Großmannstraße seien wohl berücksichtigt worden, würden als Umleitungsstrecke jedoch ausscheiden, da sie durch den Lkw-Verkehr schon stark ausgelastet seien und keinen zusätzlichen Verkehr aufnehmen können. Das hatte die Behörde schriftlich auf die Anfrage des Stadtteilrats mitgeteilt. (mr)
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
71
Philipp Anz aus Rothenburgsort | 04.02.2014 | 17:38  
28
Michael Lemke aus Horn | 04.02.2014 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige