Schluss mit der Flickerei in Billstedt

Anzeige
Geflickte Gehwegplatten – ein gepflegtes Stadtbild sieht anders aus Foto: fbt
Hamburg: Möllner Landstraße |

Das Ortszentrum aus Marktplatz und Fußgängerzone an der Möllner Landstraße soll neugestaltet werden.

Billstedt Wer durch die Fußgängerzone läuft, darf nicht allzu genau hinsehen: Das Ortszentrum wirkt vernachlässigt und ungepflegt. Thaddäus Zoltkowski (SPD) kritisierte im Regionalausschuss, dass dort Bäume gefällt, nicht nachgepflanzt und die Löcher nicht zugepflastert wurden. Der Regionalausschuss beschloss nun eine Begehung mit Vertretern der Verwaltung, um eine Mängelliste des Zentrums zu erstellen – die notwendige Entscheidung der Bezirksversammlung steht noch aus.

Verletzungsgefahr


Auf dem Billstedter Marktplatz, schimpfte Frank Ramlow (SPD), seien die Zustände ebenfalls nicht mehr hinnehmbar: „Die Leute bleiben mit ihren Rollatoren in den Fugen hängen“, so Ramlow über das Kopfsteinpflaster. Es sei notwendig, die wichtigsten Schäden im Zuge einer gemeinsamen Begehung aufzunehmen und zu beheben. Gerhard Imholz (CDU) pflichtete Ramlow bei. Die Abgeordneten monieren, dass unzählige Gehwegplatten mehr als drei Zentimeter hochstehen. Am Durchgang zur Billstedter Hauptstraße sei ein Rost nach oben gebogen – eine Verletzungsgefahr. Ein Problem sei, dass die eingesetzten Kehrmaschinen die Fugen des Pflasters „aussaugen“ – hier schlagen die Abgeordneten vor, Asphalt einzusetzen. Genaueres Hinsehen bestätigt die Kritik über die Zustände. Gegenüber vom Billstedt-Center ist eine Fläche schon ewig mit Gussasphalt geflickt, wo eigentlich Gehwegplatten hingehören. Auch Stunden, nachdem es aufgehört hat zu regnen, stehen Pfützen auf dem Platz. In den Beeten liegt Laub, die Plakatwand des Kultur Palastes ist abgerissen, an der Post verzieren Kleberänder alter Plakate die Säulen. (fbt)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
824
Erich Heeder aus Billstedt | 02.03.2017 | 14:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige