Schüler planen selbst

Anzeige
Anna Vatankhah (Bildog Berlin), Ama-Pokua von Pereira (Vorstandsvorsitzende Bildog), Cordula Grätz (Leitung Kita Druckerstraße), Wiebke Ewers (Bildog Hamburg) erarbeiteten zusammen mit den Kindern aus der Schule und der Kita Vorschläge, wie künftig die Angebote im Ganztagsbereich aussehen sollten.Foto: zz

Neue Freizeitaktionen von Bildog

Billstedt. Der Verein „Bildung ohne Grenzen e.V. (Bildog) wird künftig gemeinsam mit der Schule am Schleemer Park und der Kita Druckerstraße den Ganztagsbereich aufregender und abwechslungsreicher gestalten. Das bestehende Angebot wird um zahlreiche Kurse erweitert.
Doch was wünschen sich die Kinder nun für diesen Ganztagsbereich wirklich? Bei einer Open Space Veranstaltung am 1. und 2. Oktober in der Schule am Schleemer Park wurden gemeinsam mit Kindern der Schule Ideen Vorschläge für den Ausbau des Nachmittagsbereichs gesammelt. Entstanden sind über 16 konkrete Wünsche für Kurse und Arbeitsgruppen am Nachmittag wie zum Beispiel Kickboxen, Kochen und Backen, Fußball, Capoeira, Spiele AG, Malwerkstatt für Eltern und Kinder, Theater, und auch verschiedene Ausflüge.
Nach dieser aufregenden, kreativen und ergebnisreichen Auftaktveranstaltung ist Bildog nun auf der Suche nach finanzieller Unterstützung und nach ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dabei helfen, möglichst viele der Ideen auch umzusetzen. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige