Schwarzer Rauch und meterhohe Flammen in Hamburg

Anzeige
Eine riesige Rauchsäule und lodernde Flammen: Die Lagerhallen am Hammer Deich brannten am Montag Nachmittag. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen haltenFoto: rtntvnews

Großbrand am Hammer Deich. Lagerhalle für Teppichhändler und Kfz-Ersatzteile steht in Flammen

Hamburg. Großeinsatz der Feuerwehram Montag in Hamm: Kurz nach 15 Uhr wurde die Feuerwehr zum Hammer Deich 70 gerufen. Anwohner hatten Flammen und Rauch in einem Lagerhaus gesehen. Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen bereits meterhoch aus der rund 600 Quadratmeter großen Lagerhalle. Einige der Mitarbeiter konnten gerade noch aus der brennenden Halle gerettet werden. Vereinzelt kam es zu Explosionen.
Die Einsatzkräfte vor Ort lösten die Stufe „Feuer dritter Alarm“ aus. Der Alarm wird von der Feuerwehr bei Großbränden in Industrie- und Gewerbegebieten ausgelöst. Die Feuerwehr rückte mit Leiterfahrzeugen an, um den Brand großflächig bekämpfen zu können. Auch ein Löschboot wurde für die Wasserversorgung der Einsatzkräfte angefordert. Das Feuer soll nach Angaben von Passanten in der 20 mal 30 Meter großen Lagerhalle ausgebrochen sein und sich dann auf Bürogebäude und Lagerräume weiter im Süden ausgebreitet haben. In dem Komplex sind neben einem Teppichhandel auch Gastronomiebetriebe und ein Händler für Autoersatzteile untergebracht. Wie es zu dem Brand kommen konnte, war zu Redaktionsschluss ungeklärt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige