So wuchert Billstedt zu

Anzeige
Am Maukestieg wird es eng...

Anwohner beschweren sich über zugewachsene Wege und Schilder

Billstedt. Regen, Hitze, Regen, Hitze. Perfekte Voraussetzungen für die Pflanzenwelt. Sie wächst und gedeiht. Was als jahreszeitlicher Zyklus zur Natur gehört, kann bei Vernachlässigung und unregelmäßiger Pflege an Verkehrswegen zu Wildwuchs führen. Büsche, Sträucher und Hecken sprießen nach Belieben. Spätestens, wenn Rad- und Fußwege dadurch nur eingeschränkt nutzbar sind, wird das zum Ärgernis für Passanten. Und zur Gefahr. So, wie am Maukestieg Ecke Sandkoppelweg in Billstedt. Hier kommen wegen des Gestrüpps links und rechts des Weges kaum noch gleichzeitig zwei entgegenkommende Fußgänger oder Radfahrer durch. „Wegen des Grüns ist der freie Durchgang nur 1,80 Meter breit. Wenn neben den Radlern ein Rollstuhlfahrer oder ein Kinderwagen hier gleichzeitig zusammentreffen, dann ist das für alle sehr unbequem“, weiß Anwohner Hans-Werner Garbe. Der Maukestieg wuchert seiner Meinung nach immer mehr zu. „Ich erlebe es hier des Öfteren, dass Radler von hinten angefahren kommen und nur etwa zehn Zentimeter an meinem Arm vorbeidrängen“, so der Rentner. Gefährliche Verkehrssituationen auf den zugewachsenen Wegen sind nicht der einzige kritische Punkt. Bevor ein Radler überhaupt auf den Maukestieg kommt, muss er ihn finden. Das Grün macht nämlich auch nicht vor der Beschilderung halt. Bestes Beispiel gleich um die Ecke: Das Hinweisschild zum U-Bahnhof Billstedt am Schiffbeker Weg. Es ist vor lauter Bäumen kaum noch zu erkennen. „Glauben die Verantwortlichen immer noch, dass Autofahrer und Touristen von Norden kommend überhaupt noch diesen Hinweis auf den U-Bahnhof wahrnehmen“, fragt sich Garbe. Wenn es nach ihm geht, steht das Schild an der falschen Stelle. „Es gehört meines Erachtens an die Einmündung Reclamstraße/ Schiffbeker Weg. Dort ist Bahnbetriebsgelände, dann sollten auch die Zuständigkeiten eindeutig sein“, so der 74-Jährige.
Hinweise auf zugewucherte Wege werden unter Tel.: 42854 3471 oder online auf www.hamburg.de/mitte/onlinewegewart entgegen genommen. (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige